Mädchenfußball
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.flvw.de/typo3temp/pics/69a90b1810.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.flvw.de/typo3temp/pics/35f3818da5.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.flvw.de/typo3temp/pics/b600278c0f.jpg'

„Mädchen mittendrin: Mehr Chancen durch Fußball“

 

 Der Erfolg des Mädchenfußballs in der Schule hat viele Gründe. Der Wichtigste: Der Fußball hat eine hohe soziale Integrationskraft. Er verbindet Kinder und Jugendliche aus allen Schichten mit und ohne

 

Migrationshintergrund.

Das gemeinsame Spiel, das Messen mit Anderen und das Erleben von Sieg und Niederlage in der Gemeinschaft sind für viele Mädchen wichtige Erfahrungen, die ihre Persönlichkeit stärken und we

iterentwickeln.

Seit 2009 wird mit dem Projekt „Mädchen mittendrin – Mehr Chancen für Mädchen durch Fußball“ die Begeisterung der Mädchen aufgegriffen.

Bausteine des Projektes sind:

     Wöchentliche Mädchenfußball – AGs für Schülerinnen des 3. und 4. Grundschuljahrgangs

  1.      Fußball-Assistentinnenausbildung für 14 bis17-jährige Schülerinnen
  2.      Mädchenfußball-Turniere
  3.      Mädchenfußball-Camps

Seit 2009 beteiligen sich Vereine und Schulen in den Fußballkreisen Bielefeld, Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen, Dortmund und Siegen an dem Projekt, das vom Land NRW unterstützt wird. Die Fußballkreise Paderborn, Detmold, Gütersloh und Meschede haben sich 2011 dem Projekt angeschlossen.

 

 Weitere Infos:

www.fussball-ohne-abseits.de

 

      1. Fußball – Ein Juwel für Integration
    1. Geschichte der Integration
    2. Unterstützerpaket für Vereine
    3. Maßnahmen 2012 der FLVW-Kommission Integration
    4. Zahlen, Daten, Fakten
    5. Der DFB-Integrationspreis
    6. Mehr Chancen für Mädchen durch Fußball
    7. Informationen zur Ausstellung
    8. Ansprechpartner

       

    9. Mehr Chancen für Mädchen durch Fußball