Schiedsrichter
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/schiri1.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/20150523_112522.jpg'

hadrossekSeit einigen Jahren hat es sich im FLVW zur Tradition entwickelt, dass  Schiedsrichter vom Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss (VSA) ausgezeichnet werden.

In den Kategorien Nachwuchsschiedsrichter-, Schiedsrichter- und Ehren-Schiedsrichter des Jahres werden jedesmal  drei  Schiedsrichter besonders gewürdigt.

In diesem Jahr  ging das Prädikat Ehren-Schiedsrichter des Jahres 2015 an unseren langjährigen Kameraden der Westfalenliga: Paul Hadrossek. 

Paulchen, wie er vom Unterzeichner gern genannt wird, gehört seit vielen Jahren zu einer der Konstanten in der Schiedsrichtervereinigung Dortmund und auch innerhalb des FLVW.

Die Dortmunder Schwarzkittel sagen:  "Herzlichen Glückwunsch"!

Jörg Franke (ÖMI) für den KSA Dortmund

Liebe Schiedsrichterinnen,

liebe Schiedsrichter,

auf dem Kreisjugendtag am vergangenen Freitag wurde eine Änderung bei den Durchführungsbestimmungen der D-Jugend beschlossen:

Bei den D-Junioren-Spielen kommt die Rückpass-Regel zur Anwendung. Ein entsprechender Rückpass wird ab sofort, wie in den Fußballregeln verankert, mit einem indirekten FS geahndet.

Diese Anpassung gilt ab dem kommenden Spieltag, 12.03.2016.

Die kompletten Durchführungsbestimmungen sind diesem Artikel beigefügt.

Jürgen Oelker

stv. VKSA, KSL

Am 14.05., 04.06. und 18.06.2016 findet jeweils ab 10.00 Uhr auf der Sportanlage des FC Brünninghausen die diesjährige Leistungsprüfung statt. Die Teilnahme ist für alle aktiven Schiedsrichter Pflicht.

Mit heutigem Sonderrundschreiben sind alle Schiedsrichter über die Termine und die Modalitäten rund um diese Prüfung informiert worden.

Die Dokumente finden sich auch nochmals an dieser Stelle.

Der KSA bittet um Beachtung!

 

Schulung 1-2016

Die  Schiedsrichter des Kreises Dortmund trafen sich am 05.02.2016 zum ersten Schiedsrichterabend im Jahre 2016. Der KSA konnte am diesen Abend 132 Kameraden/Innenbegrüßen.

Der Besuch der monatlichen Schulungsabende an der TU Dortmund sind teil der Schiedsrichtertätigkeit. Gilt es doch, neben der Praxis auf dem Platz auch in Sachen Therorie fit  zu sein.

(JF - ÖMI)

 

 

Schiedsrichter ehren ihre Jubilare

SR LogoEtwa 100 Schiedsrichter zu wenig hat der Kreis Dortmund. Durch zwei Anwärterlehrgänge  pro Jahr wird imm er wieder versucht, die Lücke zu schließen, aber Sportkameraden für das Amt des Schiedsrichters zu gewinnen ist nicht ganz einfach. Wenn man sie aber gefunden hat, müssen alle notwendigen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um sie auch bei der Stange zu halten. Dazu gehört es dann auch für langjährige Tätigkeit „Danke“ zu sagen.

Dieses „Dankeschön“ sagten der Vorsitzende des Verbandsschiedsrichterausschusses Michael Liedtke und der Vorsitzenden des Kreisschiedsrichterausschusses Uwe Szesny mit Übereichung von Urkunden und Verdienstnadeln.

Die Urkunde für 50 Jahre wurden Klaus Kosziol, Siegfried Knop und Werner Theis überreicht. Für 40 Jahre wurden geehrt Uwe Szesny, Georg Pawluk und Johannes Kamrowski und für 25 Jahre Diana Bleidick, Reiner Brummel, Rüdiger Plötzner, Marcus Dahlhaus und Eugen Koziel.

Weitere 4 „Schwarzkittel“  freuten sich über die Urkunde zu 15 Jahren und  17 zu 10 Jahren Tätigkeit.

Unterkategorien