Schiedsrichter


IMG 1286Titelgewinn für die heimische Schiedsrichter-Auswahl. Mit zwei Mannschaften trat der Kreis Dortmund auf der Sportanlage des SC Ostenland in Delbrück beim traditionellen FLVW-Turnier für Schiedsrichtermannschaften gegen die Teams der weiteren westfälischen Kreise an.

Gecoacht von den Urgesteinen Richard Schmälter und Peter Gollerthan kam das Team Dortmund I leider nicht über die Vorrunde hinaus. Dortmund II gelang hingegen nach einem spannenden Finale durch einen Sieg im Strafstoßschießen der viel umjubelte Titelgewinn.

Screenshot 2018 6 28 HomeDie Dortmunder Schiedsrichter feiern einen grandiosen Saisonabschluss. Mit insgesamt 43 Unparteiischen ging es auf in das beschauliche Borgholzhausen, wo die legendäre "Nacht von Borgholzhausen" eine ganz besondere werden sollte. Denn nicht nur der jährlich stattfindende Referees-Run - Dortmund stellte in der Gesamtwertung mit Kai Kroll (BVB 09) im Übrigen den Zweitplatzierten -  fand großen Anklang.

Erfolgreich wie lange nicht mehr präsentierten sich die Schiedsrichter unseres Kreises bei der jährlichen Leistungsprüfung des Verbandes im Sportcentrum Kamen-Kaiserau.

Unsere überkreislich leitenden Sportkameraden zeigten sich gut vorbereitet. Alle bestanden die Prüfung und pfeifen somit auch in der Saison 18/19 in den Verbandsspielklassen.Mit Fabian Bernschein, Marius Feldmeier, Marcel Scherff, Sebastian Strube und Fabian Wesenberg sind durch die erfolgreiche Teilnahme fünf Sportkameraden in die Bezirksliga aufgestiegen.

Die Schiedsrichtervereinigung Dortmund gratuliert und wünscht ihnen erfolgreiche Spielleitungen in der neuen Spielklasse!

M 3 verkleinertZu einer Klausurtagung am Möhnesee traf sich der gesamte Kreis-Schiedsrichterausschuss (KSA). Neu dabei waren Markus Schanz und Chris Winter (KSA - durch Berufung des Kreisvorstands) sowie Timo Gansloweit, Dustin Höse, Dennis Joseph, Yannick Rupert und Marcel Skorupa (Lehrstab - durch Beauftragung des KSA). Auf dem Programm stand während der Tagung auch die Wahl eines neuen stellvertretenden Obmanns. Der KSA sprach dazu Markus Schanz einstimmig das Vertrauen aus.

Nach einer kurzen Einführung durch den VKSA Jürgen Oelker wurde direkt gearbeitet, es wurden strategische Beschlüsse für die positive Weiterentwicklung des Dortmunder Schiri-Wesens gefasst. Dazu gehörten u.a. die neue Aufgabenverteilung, die Einführung eines besonderen Förderprogramms für talentierte Jung-Schiedsrichter, die Weiterentwicklung der Anwärterlehrgänge, Vereinfachung der Prüfungsbedingungen etc. 

Traueranzeige Bothin neu

Unterkategorien