Leichtathletik

Startbild 1 jiWie schon in den Vorjahren finden die offenen Kreis-Bestenkämpfe der U12/Jahrgang 2007/2008 (Vierkampf ab 12.00 Uhr) und ein Förderwettkampf der U10 Jahrgang 2009/2010 und . jünger (Dreikampf ab 15.00 Uhr) am 2. September 2018 auf der Kunststoffanlage des BV Teutonia Lanstrop statt.

Für die Dortmunder LA-Vereine ist das Startgeld frei.Teilnehmer/innen aus anderen Kreisen zahlen 3.-€ pro Mehrkampf.Der Meldeschluss ist Mittwoch, 29.8.2018.Meldungen an Gerhard Niemeyer, Tettenbachstr.30, 44329 Dortmund – Tel.: 0231 / 5585126oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Alle Teilnehmer/innen erhalten eine Medaille und Urkunde.Alle Dortmunder Sieger/innen das Kreismeisterwappen und einen Erinnerungspokal, den die LA-Abteilung des BV Teutonia Lanstrop stiftet.Der Verein übernimmt keinerlei Haftung für Schäden aller Art.

gez.: Lisa Ryborz, Kreis-Schülerwartin

LGO DM 1 ji KreisMit hervorragenden Leistungen empfahlen sich die Athleten der LG Olympia während der vergangenen Wochen für die deutschen Meisterschaften in Nürnberg.

Hoffnungsträger ist Langsprinter Torben Junker. Er nimmt zur Zeit in der aktuellen deutschen Rangliste den zweiten Platz ein und wird alles tun, um diese Position zu halten, obwohl ihm die Konkurrenz recht nahe gerückt ist. Jedenfalls rechnet der DLV mit Junker für die „4x4“ bei den Europameisterschaften in Berlin. Im Frauensprint hat Johanna Bechthold in diesem Jahr große Fortschritte gemacht. Nürnberg bringt ihr den ersten Einzelstart ihrer Karriere und sie möchte wieder in den Bereich ihrer Bestzeit von 11,50 Sekunden laufen. „Und dann wird man sehen.“, meint sie. Sie hat Gesellschaft in Nina Braun (alle LGO) und Annika Bornemann (Teutonia Lanstrop), die sich überraschend mit neuen Bestmarken über 100 und 200 Meter qualifiziert hat. Das sehr junge 4 x 100 – Meter – Quartett der LGO sucht seine Chance auf einen Platz unter den Top 8 mit Johanna, Nina, der WU 18 – Läuferin Laura Stratmann und der erfahrenen Marilena Scharff. Sie geht nach einer kurzen Trainingspause wegen Fußproblemen mit Zuversicht über 200 und 400 Meter an den Start und möchte im Langsprint die ersehnte 54 vor dem Komma erreichen. Die gerade aus der Jugendklasse aufgerückte Patricia de Graat hat sich das 1500 – Meter – Finale zum Ziel gesetzt. Das könnte auch Laura Hansen gelingen, wenn im Vorlauf nicht allzuviel Tempo gemacht wird und sie ihre Schnelligkeit ausspielen kann.

Zoe Jakob ji jiZoe Jakob  (LG Olympia) gab bei den U20-Weltmeisterschaften in Tampere (Finnland) ihr Debüt im Nationaltrikot. Dabei steigerte die 17-Jährige ihre bisherige Bestleistung um fünf Zentimeter auf starke 4,10 Meter, belegte damit den 13. Platz und verpasste die Qualifikation für das Finale am Donnerstag nur hauchdünn.

Bei 3,65 Meter stieg Zoe Jakob in den Wettbewerb ein und meisterte diese Höhe gleich im ersten Versuch. Für die nächste Höhe von 3,85 Meter benötigte sie zwei Anläufe. Dann lagen 3,95 Meter auf und auch diese Höhe übersprang der Schützling von LGO-Trainer Kai Atzbacher im zweiten Versuch, ihr bis dahin zweithöchster Sprung ihrer Karriere. Doch es kam noch besser, denn anschließend übersprang sie im ersten Durchgang sogar 4,10 Meter - Bestleistung! Doch 4,20 Meter waren an diesem Tag noch zu hoch für sie, doch "die Sprünge über 4,20 Meter waren nicht gerade schlecht," sagte Zoe Jakob im Anschluss. In der Gesamtwertung lag sie damit auf Rang 13, aufgrund des Fehlversuchs bei 3,85 Meter verpasste sie damit den 12. Platz, der zur Finalteilnahme berechtigt hätte, hinter den höhengleichen Julia Fixen (USA) und Meritxell Benito (Spanien).

"Klar ärgert mich das richtig, dass ich so knapp am Finale gescheitert bin, aber ich freue mich natürlich über die 4,10 Meter und ich kann richtig stolz auf Platz 13 sein," resümierte Zoe Jakob anschließend und ergänzt: "Bei der WM zu sein ist so klasse und aufregend." Und auch ihr Trainer Kai Atzbacher freute sich: "Der verpasste Endkampf ist natürlich etwas schade, aber ich bin sehr zufrieden. Zoe ist als 27. der Meldeliste angereist und wurde nun 13., dazu sprang sie zum Saisonhöhepunkt eine neue Bestleistung."

Nachdem Zoe Jakob den 13. Platz im Stabhochsprung belegt hat, erreichte ihr Teamkollege Mohamed Mohumed am Samstagnachmittag über 5000 Meter die gleiche Platzierung. In 14:30,81 Minuten wurde der Schützling von LGO-Trainer Pierre Ayadi bei seinen ersten Weltmeisterschaften fünftbester Europäer und erzielte damit seine bislang drittschnellste Zeit auf dieser Distanz.

Baxheinrich Steffen jiKreisDie Plätze in der ersten 3 x 1000 – Meter – Formation der MU 20 der LG Olympia für die deutschen Meisterschaften in Nürnberg sind heiß umkämpft.

Im belgischen Kortrijk empfahl sich Steffen Baxheinrich dafür mit einem hervorragenden 1500 – Meter – Rennen und steigerte sich auf vorzügliche 3:48,52 Minuten. Elias Schreml wählte für die Generalprobe die 800 Meter. Schon nach 350 Metern übernahm er die Führung und ohne gefordert zu werden erzielte er mit 1:52,09 Minuten neuen Hausrekord.

Saisonbestzeit über 1500 Meter verbuchte Michael Wilms mit 3:54,03 Minuten.Der 17jährige David Krasemann (alle LGO), der in den USA lebt, aber den Sommer in Europa verbringt, wartete im französischen Cesson – Sev. mit ausgezeichneten Bestzeiten auf. Mit 4:08,33 Minuten gelang ihm die 1500 – Meter – Norm für die deutschen Jugendmeisterschaften. Wenige Tage später erfüllte er auch über 3000 Meter mit 9:05,27 Minuten die Anforderungen.

Symbol KameraSteffen Baxheinrich mit starker Vorstellung über 1.500m; Foto: Peter Middel

Funck Lasse ji jiDie U 20 / 18 Jugendlichen der LG Olympia überzeugten bei den NRW – Meisterschaften in Duisburg, bei denen das Leistungniveau hervorragend war, mit zwei Regional-Meistertiteln und darüber hinaus weiteren acht Edelmetall – Plaketten

.Für die größte Überraschung sorgte der 17jährige Lasse Funck (Foto) über 800 Meter. Mutig übernahm der durch Christof Neuhaus betreute Mittelstreckler schon früh die Führung und überlief die 400 – Meter – Marke nach 58 Sekunden. Er wehrte alle Attacken durch den Mönchen-Gladbacher Nick Kämpgen clever ab, und steigerte sich um rund zwei Sekunden auf hervorragende 1:56,25 Minuten. Funck bekam erst als Austauschsieger in San Diego Geschmack an der Leichtathletik und trainiert seit rund einem Jahr gezielt.Der kommende Elfklässler hat aber auch schon einen Blick auf die 1500m-Distanz geworfen, wo er demnächst seine persönliche Bestzeit von 4:13,55 Minuten verbessern möchte. Sein Ziel ist, bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock in den Endlauf zu kommen.

Martin Kornobis nähert sich mit der Kugel wieder der 16-Meter- Marke und ließ sich mit 15,27 Meter den Titel nicht streitig nicht streitig machen.Auch über die 800 Meter der MU20 zeigten die LGOer Flagge. Mohamed Hamadi, der in dieser Saison noch nicht so recht zum Zug kam, wurde nach 1:57,70 Minuten Vizemeister und mit Sebastien Niehues (6.) blieb ein weiterer LGOer aus dem unerschöpflichen Talente – Reservoir des Vereins mit 1:59,76 unter den markanten zwei Minuten.Bei Langsprinttalent Benjamin Bablich ist der Knoten endlich geplatzt. Er steigerte sich über 400 Meter der MU 20 auf vorzügliche 49,37 Sekunden, und das sollte nicht sein letztes Wort sein. Er gehörte zusammen mit Jonas Wolf, Gilbert Toppmöller und Max Berger zum 4 x 100 – Meter – Quartett, das mit 43,66 Sekunden Rang 3 erkämpfte.

Unterkategorien

Aktuelles der Kampfrichter

Im April 2016 veranstaltet der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm. Die Kompaktausbildung...
„Auf die Dortmunder Kampfrichter ist Verlass. Sie arbeiten gründlich, ordentlich und mit großem Engagement,“ erklärte Hans Schulz anlässlich eines Abendessens...
Am diesjährigen Halloween-Wochenende fand im Rahmen der Kooperation mit dem Kreis Unna/Hamm in Dortmund die Kampfrichter-Grundausbildung statt. Aufgrund anderer Veranstaltungen standen...
Sieben neue Regelkundige haben nach dem ersten Lehrgang im März dieses Jahres die Prüfungen bestanden und können bei Veranstaltungen...
I m März 2015 führt der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm durch. „Damit...