Leichtathletik

Moesch Angela Horst Merz jiBei insgesamt 16 deutschlandweit ausgetragenen Rennen konnten die sich die Langstreckler des B2run-Laufes für das Finale um die deutsche Firmenlauf-Meisterschaft in Köln qualifizieren.

In Dortmund waren rund 12000 Teilnehmer am Start und die Teams der Stadt Dortmund und von Bunert Laufsport erhielten nach hervorragenden Leistungen das Ticket für die Entscheidung in der Domstadt, zu der 23000 Läufer (-innen) antraten. Dabei zeigten sie sich der starken Konkurrenz gewachsen und erkämpften sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern den Titel.

Mit einer Gesamtzeit von 1:48:33 Stunden setzten sich Angela Moesch, Uta Doyscher-Lutz, Heike Willkens, Meike Villwock und Símone Schleu dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung mit nur 67 Sekunden Vorsprung gegen „Holmes Place“ und gegen die Siemens AG durch. Schnellste des Quintetts war Angela Moesch, die als Zehnte die 6,2 Kilometer in 19:53:5 Minuten zurücklegte.

Bei den Männern gab die Mannschaft von Laufsport Bunert mit Andreas Kuhlen, Christof Neuhaus, Michael Ruhe, Fabian Quent und Tillmann Goltsch mit 1:28:52 Stunden den Läufern von BMW München (1:29:54 ) das Nachsehen. Das Bunert Team musste mächtig kämpfen, denn sein Vorsprung betrug nur 62 Sekunden. Mit seinem fünften Platz gelang Kuhlen nach 16:26,7 Minuten ein toller Achtungserfolg. Auch Neuhaus konnte sich als 19. (17:25,3) sehen lassen. Dahinter beendeten seine Mannschaftskameraden innerhalb 28 Sekunden das Rennen, und diese Ausgeglichenheit war für den Titelgewinn entscheidend.

Symbol KameraAngela Moesch war Schnellste des Quintetts.
(Foto: Horst Merz)

Kinderleichtathletik Vorschau 14.09.17 jiNach dem großen Erfolg in der Halle führt der Kreis-Leichtathletik-Ausschuss Dortmund nun auch einen Kinderleichtathletiktag im Freien durch.

Die Veranstaltung findet am 16. September 2017 (Samstag) im Stadion Rote Erde statt. Ursprünglich war als Termin der 17. September 2017 vorgesehen, doch wegen eines BVB-Heimspiels musste der Kinderleichtathletiktag um einen Tag vorgezogen werden. Für die Veranstaltung, die um 13.00 Uhr beginnt, haben insgesamt neun Mannschaften gemeldet. „Wichtig ist, dass die teilnehmenden Vereine je gemeldetem Team einen bzw. zwei Helfer mitbringen sollen. Diese Hilfe würde unsere Arbeit sehr erleichtern“, betont Kreissportwart Wolfgang Franke.

Zudem weist Wolfgang Franke darauf hin, dass Vereine, die über  keine vollständige Mannschaft verfügen, sich mit anderen Vereinen zusammenschließen können. Falls dies der Fall sein sollte, empfiehlt es sich, mit den entsprechenden Vereinen Kontakt aufzunehmen.

Achenbach Marlies und Marvin 13.09.17aMarlies und Marwin Achenbach vom LT Bittermark beendeten erfolgreich den Transalpine Run, der in sieben Etappen von Fischen im Allgäu nach Sulden am Ortler in Südtirol führte.

Das Ehepaar Achenbach hatte sich gut vorbereitet, dennoch brachte es der Lauf vor allem durch die vielen Höhenmeter an ihre Grenzen. Auf der ca. 268 km langen Strecke waren rund 16000 Meter im Auf- und Abstieg auf alpinen Wanderwegen zu laufen, teilweise im Regen und auf Schnee. Die psychische und physische Belastung ist kaum nachvollziehbar, wenn man solche Läufe in den Bergen nicht kennt. Am letzten Tag erreichten sie mit einer Gesamtzeit von 50:24:06 Std. das Ziel in Sulden und wurden 20. von 28 Teams in ihrer Klasse. Eine weitere Bittermärkerin war auch unterwegs, Vanessa Rösler lief mit ihrer Partnerin Conny Dauben in 45:14:35 Std. auf Platz acht von 16 Teams.

Münster Marathon17Paul Maina hat die Siegesserie der kenianischen Läufer beim 16. Internationalen Münster-Marathon fortgesetzt. Der 35-Jährige siegte bei seinem Debüt auf der 42,195km-langen Distanz in 2:11:22 Stunden vor seinen beiden Landsleuten Duncan Koech (2:12:06 h) und Joseph Munywoki (2:12:17 h).

Paul Maina erzielte die drittschnellste Zeit, die bisher auf der Strecke in der Domstadt gelaufen wurde. Nach Angaben des Veranstalters befanden bei Temperaturen um 20 Grad und herrlichem Sonnenschein ca. 100.000 Zuschauer entlang der Strecke. „Die Stimmung entlang der Strecke war hervorragend. So etwas habe ich bisher noch nicht erlebt. Das hat mich unwahrscheinlich motiviert. Zudem hatte ich Pacemaker, die einen Super-Job gemacht haben. Sonst wäre ich wahrscheinlich nicht so schnell gewesen“, erklärte Sieger Paul Maina.

Als schnellster deutscher Läufer kam Elias Sansar (LG Lage-Detmold/Bad Salzuflen) in 2:25:25 Stunden auf den achten Rang. Damit war der 37-jährige Langstreckler 19 Sekunden schneller als im Vorjahr. „Aufgrund meiner Trainingsergebnisse hätte ich eigentlich zwei Minuten schneller sein müssen. Anfangs hatte ich auch Kilometer-Abschnitte von 3:20 Minuten, aber wegen des Windes konnte ich das Tempo nicht halten“, berichtete Sansar, der als bester Deutscher die stattliche Prämie von 2.000 Euro kassierte.

Laufbild ji„Der PSD Bank City Lauf genießt für uns Priorität, und deshalb haben wir unseren Zwei-Seen-Lauf um eine Woche verschoben“, erklärt Viermärker Vorstandsmitglied Margot Jessat.

So treffen sich die Laufbegeisterten am nächsten Sonntag (17. September) um 9.00 Uhr am Biker-Parkplatz am Hengstey-See, um sich auf die Herbst-Halbmarathon-Rennen vorzubereiten. Alle, die die Teilnahme an einem der kommenden Straßenläufe planen sind willkommen.

Weitere Einzelheiten unter www.viermaerker-waldlauf.de

Aktuelles der Kampfrichter

Im April 2016 veranstaltet der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm. Die Kompaktausbildung...
„Auf die Dortmunder Kampfrichter ist Verlass. Sie arbeiten gründlich, ordentlich und mit großem Engagement,“ erklärte Hans Schulz anlässlich eines Abendessens...
Am diesjährigen Halloween-Wochenende fand im Rahmen der Kooperation mit dem Kreis Unna/Hamm in Dortmund die Kampfrichter-Grundausbildung statt. Aufgrund anderer Veranstaltungen standen...
Sieben neue Regelkundige haben nach dem ersten Lehrgang im März dieses Jahres die Prüfungen bestanden und können bei Veranstaltungen...
I m März 2015 führt der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm durch. „Damit...