Leichtathletik

Kleine Linn jiDer Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat im Anschluss an die Nominierungs-Crossläufe sein Team für die Cross-Europameisterschaften 2017 berufen. Im deutschen Aufgebot stehen 30 Läufer, die in zwölf Wettbewerben an den Start gehen, darunter erstmals auch eine Mixed Staffel für die Mittelstreckler.

Die Cross-Europameisterschaften 2017 finden am 10. Dezember in Samorin in der Slowakei statt. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) kann nach den Nominierungsläufen in Pforzheim, Darmstadt und Tilburg eine große und aussichtsreiche Mannschaft ins Rennen schicken, die insgesamt 30 Läuferinnen und Läufer umfasst.Die LG Olympia Dortmund kann als einziger Verein im DLV drei Starter stellen. Für Linn Lara Kleine, die die jüngste Läuferin im DLV-Team ist, und Mohamed Mohumed ist es der erste Start bei einer Cross EM. Kidane Tewolde ist bereits zum vierten Mal dabeiMohamed war schon 2016 bei der U18 EM in Tiflis als Vierter über die 3000m erfolgreich.Kidane war im letzten Jahr in Chia auf Sardinien als drittbester deutscher U23- Läufer Teil des DLV-Teams, das den fünften Platz belegteAlle drei LGOer sind auch im kommenden Jahr in ihren Altersklassen noch startberechtigt, Linn Lara Kleine sogar noch drei Jahre„Ich freue mich, dass ich als betreuender Trainer mit vor Ort sein werde und wieder die deutsche U20 Mannschaft Jungen betreuen darf,“ erklärt DLV-Trainer Pierre Ayadi, der auch Coach bei der LGO ist.

Bildzeile: Linn Lara Kleine gibt in Samorin ihr EM-Cross-Debut; Foto: Peter Middel

Zwickau Foto 30.11.17 jiMit einem stark ersatzgeschwächten Team trat die Kreisauswahl der Dortmunder Leichtathleten in Chemnitz gegen den SV Vorwärts Zwickau an. Wegen der gleichzeitig stattfindenden Westfälischen Crossmeisterschaften konnten einige Startplätze in den Mittelstrecken nicht besetzt werden. Am Ende siegte der SV Vörwärts Zwickau mit 94 Punkten vor der Dortmunder Mannschaft, die sich mit 67 Punkten zufrieden geben mussten.

Besonders die weibliche Jugend U14 konnte mit sehr guten Leistungen gefallen und lag in der Klassenwertung vor Zwickau. Die beste Leistung ging auf das Konto von Ify Okpara, die als Siegerin im Weitsprung mit 4,60 Meter ihre diesjährige Bestleistung sprang. Lina Ebbinghaus verbesserte sich im Kugelstoßen auf 7,83 Meter (3. Platz). Beide wurden vom Veranstalter wegen dieser Leistungen mit einem Pokal ausgezeichnet. Auch für Chiara Conteddu bedeuteten 4,78 Meter (3.) im Weitsprung eine neue Bestleistung.Über 60 Meter qualifizierte sich Linnea Garder mit 8,77 Sekunden für den Endlauf und verbesserte dann diese Zeit auf 8,72 Sekunden. Seine Sprintqualitäten bewies bei der männlichen Jugend U16 Johannes Bierman über 60 Meter mit sehr guten 7,88 Sekunden. Erste Wettkampferfahrungen sammelte der jüngste Nachwuchs, der in einem ungewohnten Dreikampf (50m, 800m, Weitsprung) startete. Jannis Dettner hatte dabei über 50 Meter als Zweitplazierter mit 7,85 Sekunden seine beste Leistung.Im Dreikampf glänzte der jüngste Dortmunder Nachwuchs besonders über 800 Meter. Hier gab es enorme Leistungsverbesserungen. Besonders stark Helena Klemm, die ihre bisherige Bestleistung von 3:13,66 Min. auf hervorragende 2:57,54 Min. verbesserte. Ähnlich gut ihre Zwillingsschwester Frida, die sich auf 3:01,59 steigerte. Einen überlegenden Lauf über 800 Meter zeigte Aik Straub, der mit großem Vorsprung nach 2:44,19 Minuten ins Ziel lief.

Bildzeile: Die Dortmunder Mannschaft in Zwickau. Foto: Wolfgang Franke

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Zwickau Foto 30.11.17.jpg)Zwickau Foto 30.11.17.jpg[ ]1725 kB

Bußmann Bernhard PK 22.11.17KreisFür das "Indoor Meeting Dortmund", das am 21. Januar in der Dortmunder Helmut-KörnigHalle ausgetragen wird, konnten die Organisatoren eine Kooperation mit dem "ISTAF Indoor" erzielen. So gibt es für die Sieger über 60 Meter, 60 Meter Hürden (jeweils Männer und Frauen) sowie im Weitsprung der Frauen bei Erreichen festgelegter Normen Wildcards für das ISTAF Indoor, das fünf Tage später in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin stattfindet.
„Wir arbeiten sehr gerne mit dem Dortmunder Indoor Meeting, einer Veranstaltung mit großer Tradition, zusammen. Es werden Top-Athleten aus Dortmund nach Berlin kommen," freut sich auch Martin Seeber, Geschäftsführer des ISTAF Indoor über die Kooperation. Und Bernhard Bußmann, der bei der Neuauflage des „Indoor Meetings Dortmund“ die Funktion des Meetingdirektors übernommen hat, ergänzt: „Uns ehrt die Kooperation mit dem ISTAF, sie wird uns weitere interessante Startzusagen bringen." Weihnachtsspecial zum Vorverkaufsstart Darüber hinaus ist heute auch der Ticketverkauf für das von der LG Olympia Dortmund ausgetragene „Indoor Meeting Dortmund" gestartet. Tickets sind ab sofort bei Laufsport bunert Dortmund, Footpower Dortmund sowie bei der Apotheke am Phoenixsee zum Preis von acht Euro erhältlich. Außerdem gibt es für Schüler und Studenten ermäßigte Tickets für fünf Euro. Für Kinder bis 12 Jahren ist der Eintritt frei. Mit dem Beginn des Vorverkaufs startet auch gleich ein Weihnachtsspecial – bis zum 23. Dezember gibt es fünf Tickets für nur 30 Euro. Ab dem 07. Dezember sind die Tickets auch direkt bei der Geschäftsstelle der LG Olympia zu bekommen. Weitere Informationen zum Indoor Meeting Dortmund gibt es auf der Homepage zur Veranstaltung unter www.indoormeeting.de

Bildzeile: Bernhard Bußmann engagiert sich als Meetingdirektor.  Foto: Peter Middel

Dillenhöfer Fabian auf der Strecke jiKreis1:06:46 Stunden im Halbmarathon, 2:24:28 über die gesamte klassische Distanz, und nun zweifacher Westfalenmeister im Crosslauf, Fabian Dillenhöfer (LG Olympia) trumpfte kurz vor Jahresende mit hochkarätigen Bestzeiten und einer erfolgreichen Titeljagd auf.

Für ihn und seinen Trainer Michael Glass kein Wunder, denn der 25-jährige leidet im Frühjahr oft unter Heuschnupfen, sodass er zu dieser Zeit sein Potential nicht in vollem Umfang abrufen kann. Daher liegen ihm die Rennen im Herbst besser. In diesem Jahr kam hinzu, dass der Maschinenbau-Student seine Bachelor – Arbeit abzuliefern hatte und deshalb kürzer treten musste. Das hinderte ihn aber nicht daran, schon im Sommer wieder tadellose Rennen abzuliefern und unter anderem als Dritter der westdeutschen Straßenlauf – Meisterschaften über zehn Kilometer und deutscher Hochschul-Vizemeister erfolgreich zu sein. Mit seiner Marathon-Leistung drang er in der ewigen Dortmunder Bestenliste auf den fünften Platz vor, und das will etwas heißen. Dennoch glaubt Dillenhöfer, über diese Distanz seine Möglichkeiten noch nicht ausgeschöpft zu haben. „Da sind noch drei bis vier Minuten drin, und auch im Halbmarathon kann ich noch zulegen.“, erklärt er zuversichtlich und bewertet seine Leistung über die halbe klassische Distanz am höchsten.

Bittermark Ruhrklippenlauf jiEs ist schöne Tradition für die Dortmunder Laufszene, sich im Dezember zum letzten Ruhrklippenlauf des Jahres zu treffen. Dazu kommen auch immer viele Gäste aus dem Umland, um nach einem schönen Landschaftslauf bei Kaffee, Kuchen und Currywurst den Jahresausklang einzuleiten.

Die Strecke ist mit 25 KM und rund 500 Höhenmetern nur etwas für gut trainierte Langstreckler. Los geht es ab dem Waldparkplatz „Am Ellberg“ um 8.00 Uhr für die Teilnehmer der 7 min. Gruppe, die ca. drei Stunden unterwegs sein wird, und um 8.30 Uhr für alle anderen Gruppen. Der Streckenverlauf, das Profil sowie die Anfahrt sind auf der Seite des LT Bittermark (www.lt-bittermark.de) zu finden.

Unterkategorien

Aktuelles der Kampfrichter

Im April 2016 veranstaltet der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm. Die Kompaktausbildung...
„Auf die Dortmunder Kampfrichter ist Verlass. Sie arbeiten gründlich, ordentlich und mit großem Engagement,“ erklärte Hans Schulz anlässlich eines Abendessens...
Am diesjährigen Halloween-Wochenende fand im Rahmen der Kooperation mit dem Kreis Unna/Hamm in Dortmund die Kampfrichter-Grundausbildung statt. Aufgrund anderer Veranstaltungen standen...
Sieben neue Regelkundige haben nach dem ersten Lehrgang im März dieses Jahres die Prüfungen bestanden und können bei Veranstaltungen...
I m März 2015 führt der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm durch. „Damit...