Leichtathletik

AOK-FirmenlaufDas Wir-Gefühl fördern, die Identifikation mit dem Unternehmen stärken und damit das Betriebsklima verbessern, darum geht es beim AOK-Firmenlauf. Wenn am 25. April 2013 um 19.00 Uhr bereits zum 5. Mal in Folge der Startschuss zum AOK-Firmenlauf an der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fällt, werden wieder zahlreiche Läuferinnen und Läufer aus Dortmunder Firmen an der Startlinie stehen.

Seit fünf Jahren wird der AOK-Firmenlauf nun von Dortmundern für Dortmunder organisiert. „Die Freude an der Bewegung, der Austausch mit anderen Läufern und das gemeinsame Sport treiben stehen bei uns im Vordergrund", erklärt Dipl. Sportlehrer Christian Kunert von der AOK Dortmund. Obwohl der AOK-Firmenlauf in zahlreichen Kalendern der Dortmunder Läufer rot markiert ist, steht der Leistungsgedanke hinten an. Der Spaß und auch das gemeinschaftliche Zusammenkommen auf der anschließenden After-Run-Party machen den Lauf zu einer attraktiven Veranstaltung für Dortmunds Firmen.

LT WischlingenDer Lauftreff Wischlingen startet am 09.April 2012 eine neue Gruppe für Laufeinsteiger.
Mit einem speziellen Einsteigertraining unter der Leitung erfahrener Mentoren geht es Schritt für Schritt voran. Unter dem Motto „Laufen ohne zu Schnaufen" ist es das Ziel, nach 10 Wochen eine Stunde am Stück laufen zu können.
Daran anschließend kann in einer der vorhandenen Laufgruppen weiter trainiert werden.
Die Teilnehmer benötigen keinerlei Lauferfahrung, sollten allerdings eine Stunde am Stück gehen können und es dürfen keine medizinischen Einwände bestehen.
Die Laufeinheiten finden dienstags und donnerstags um 18:00 Uhr ab Solebad Wischlingen bei jeder Witterung statt und dauern ca. eine Stunde.
Die Teilnahme an der Laufeinsteigergruppe ist kostenfrei.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Das Anmeldeformular und alle weiteren Informationen befinden sich unter: www.LT-Wischlingen.de oder sind über Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erfragen.

Klemens WittigKlemens Wittig (LC Rapid) konnte sich wegen Adduktoren-Verletzung nicht optimal auf den Senioren-Hallen-Europameisterschaften in San Sebastian vorbereiten.
Dennoch konnte sich der 75-jährige Lauf-Oldie in der spanischen Hafenstadt über 3000m in 12:10,70 Minuten sicher vor dem Portugiesen Bernardino Pereira (12:12,51 Min.) und dem Spanier Manuel Alonso (12:41,22 Min.) durchsetzen.
„Ich habe mich während des Laufes recht gut gefühlt. Da ich nicht genau wusste, was ich nach meiner Verletzung drauf hatte, habe ich mich 13 Runden lang zurückgehalten und bin erst im Finish an dem Portugiesen Bernardino Pereira vorbeigezogen. Es war ein taktisches Rennen," berichtete der überglückliche „Rapido", der bei seinem Erfolg einen neuen Meisterschaftsrekord erzielte.
Franz-Josef Szponik (LC Rapid) startete in der Klasse M 70 über 3000m und belegte auf dieser Distanz in 12:47,66 Minuten einen respektablen achten Rang.
Am kommenden Sonntag suchen die beiden Dortmunder noch ihre Chance über 1500m.

Foto: Peter MiddelDortmund, 18. März 2013 - In knapp einem Jahr öffnen die Westfalen-hallen erneut die Tore für den ECCO INDOOR TRAIL. Denn PLAN B und RUNNER'S WORLD laden vom 14. bis 16. März 2014 zur dritten Auflage des spektakulären Events. Echte Trailrunner und alle, die es noch werden wollen, sollten sich den Termin schon jetzt vormerken.

Vier Wochen nach dem ECCO INDOOR TRAIL 2013 sind in den Westfalenhallen keine Spuren mehr von den über 3.000 Läufern und 10.000 Besuchern zu sehen. Der aufwendig gestaltete Parcours wurde blitzschnell wieder abgetragen und alle Hinweise auf das sportliche Highlight zum Saisonauftakt sorgfältig entfernt. Was bleibt ist die Erinnerung an spannende drei Tage, einen spektakulären Parcours, zufriedene Teilnehmer und die Vorfreude auf das kommende Jahr. Denn der ECCO INDOOR TRAIL kommt wieder: vom 14. - 16. März 2014 laden PLAN B und RUNNER'S WORLD neuerlich zum Laufen in die Westfalenhallen und versprechen schon jetzt ein tolles Event.

Die Weichen für den ECCO INDOOR TRAIL 2014 sind gestellt.

image001Christoph Thomas läuft im Moment von einer Bestzeit zur anderen über die 10 KM. In Fröndenberg am 09. März blieb er in 40:25 (16. Gesamt, 4. M30) knapp über der 40 Minuten Marke, eine Woche später in Münster kam er dann in 39:27 (15. Gesamt, 3. M30)  fast eine Minute unter der „alten“ Bestzeit über die Linie.

Jens Meyer startete beim internationalen Volkslauf in Celle und kam auf der 20 KM Strecke trotz winterlicher Wetterbedingungen in guten 1:21:38 (18. Gesamt, 7. M35) ins Ziel.

Bei der Braveheart Battle in Münnerstadt ging es schmutzig durch die Schlamm- und Wasserhindernisse. Auf der 26 KM langen Strecke, die mit 45 Hindernissen garniert war, erreichte Dariusz Sadlakowski in 2:51:26 den 59 Rang unter 2335 Männern.

Beim 39. Königsforst Marathon wird auch der Halbmarathon angeboten. Dort lief Petra Danneberg nach 1:50:02 (15. Gesamt, 6. M45) ins Ziel, ihr folgten Klaus-Peter Weinbörner in1:55:58 (212. Gesamt, 5. M65) und Jörg Hohnke in 1:54:06 (190. Gesamt, 14. M55).

Unterkategorien