Leichtathletik

Rutsch Constantin jiKreisDie Stabhochsprung-Gruppe von Kai Atzbacher startet bei der Saisoneröffnung in Leverkusen.

Constantin Rutsch sprang dort mit 5,00m die Norm für die U20- und U23- DM. Die Norm für die U20- EM in Boras mit 5,10m verfehlte er nur ganz knapp.
Jonas Wolf übersprang 4,20m. Jonas Frey mit 3,80m und Julian Windeler mit 3,60m bestätigen ihre Bestleistungen und die U16 DM- Norm.
Vianne Wilke W13 steigerte ihre Bestleistung um 27cm aus sehr gute 2,80m. Auch Fee Lieber W14 konnte ihr erst vor drei Wochen aufgestellte Bestleistung noch einmal auf  übersprunge 2,70m steigern.

Symbol KameraConstantin Rutsch springt in Leverkusen DM-Norm
(Foto: Peter Middel)

Schreml Elias Indoor Meeting ji jiKreisMit neun Athletinnen und Athleten reiste LGO-Coach Pierre Ayadi am Samstag zur Langen Laufnacht nach Karlsruhe. Dort konnten sie viele persönliche Bestzeiten, Normerfüllungen für Deutsche Meisterschaften und sogar eine Normerfüllung für die U20-Europameisterschaften (18. bis 21. Juli in Boras/Schweden) erzielen.

So lief Elias Schreml (Foto) bei seinem Debüt über die 5000 Meter ein starkes Rennen und blieb mit 14:26,04 Minuten rund eineinhalb Sekunden unter der vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) geforderten Norm.

Elias Schreml startete in einem Lauf mit einem großen Teilnehmerfeld von gleich 34 Läufern. Dabei lief er ein taktisch gutes Rennen und lief die ganze Zeit auf Normkurs. Auf der letzten Runde forcierte er noch einmal das Tempo und erfüllte damit zum zweiten Mal innerhalb von sieben Tagen eine Norm für die U20-Europameisterschaften. Am letzten Wochenende erfüllte er in Pliezhausen bereits die Anforderung über 3000 Meter.

Jakob Zoe jiKreisseiteDie Stabartisten von Kai Atzbacher haben am Freitagabend in Dortmund den ersten Teil ihres spannenden Stabhochsprung-Wochenendes absolviert.

Zoe Jakob schaffte dabei mit sehr guten 3,90m bereits die Normen für die deutschen U20- und U23- Meisterschaften. Sie blieb bei ihrem vieversprechenden Saisonauftakt nur 20 Zentimeter unter ihrer persönlichen Bestleistung.

Julian Windeler steigerte seine Bestleistung um 47cm auf 3,60m und erfüllte damit die Norm für die deutschen U16-Meisterschaften in Bremen. Die Zusatznorm lief er vergangenen Dienstag über 300m Hürdenlauf. Lea Laux stellte ihre Bestleistung von 3,30m ein. Ihr fehlen nur 20cm zur DM- Norm. Vianne Wilke U13 blieb mit 2,50m nur knapp unter ihrer Bestleistung. MiaRabsch steigerte in der Klasse U20 ihre Bestleistung auf 2,40m. Laureen Wientreck ausTeutonia Lanstrop übersprang 1,90m. Noel Cheishvilli Jahrgang 2008 sprang in seinem ersten Wettkampf außerhalb der Wertung 1,70m hoch.

Symbol KameraZoe Jakob freut sich über ihren guten Saisonauftakt
(Foto: Peter Middel)

Bittermark Westfalenparklauf ji jiKreisseiteEs sind nur noch 24 Wochen bis zur nächsten Auflage des Westfalenparklaufs, doch die Vorbereitungen für das große Laufevent in Dortmunds grüner Lunge laufen inzwischen auf Hochtouren.

Bei einer Pressekonferenz im Cafe Durchblick informierte Organisationschef Rüdiger Arnold über den augenblicklichen Stand der Dinge: Der Westfalenparklauf ist eine gemeinsame Veranstaltung der Vereine Sportkinder e.V. und Lauftreff Bittermark Dortmund e.V. „Wir freuen uns auf einen sportlichen Wettkampf für Alle, in dem die Inklusion im Sport gelebt wird“, betonte Rüdiger Arnold.

krasemann daniel waltham19Meist lebt der 18jährige Daniel Krasemann (LG Olympia) mit seiner Familie in den USA. Zu den nationalen Titelkämpfen kommt er in jedem Jahr nach Deutschland.

Krasemann erhält seine Trainingspläne durch LGO-Coach Pierre Ayadi und wird von diesem „ferngesteuert“. Wie gut das funktioniert, zeigte sich schon 2018, als er bei den deutschen U18-Meisterschaften über 3000 Meter den sechsten Rang erkämpfte. Nun verbuchte er bei einem Meeting in Waltham/Massachusetts mit 4:04,43 Minuten die Norm für die 1500 Meter und wird in Ulm bei den deutschen Jugendmeisterschaften antreten.

Unterkategorien