Schiedsrichter

SR Mannschaft Westfalenmeisterschaft 2018

Während in der Sommerpause im Vereinsfußball der Ball ruht, wird die Turnierserie der Schiedsrichtermannschaften traditionell auf Hochtouren laufen. Auch die Dortmunder Mannschaft wird als amtierender Westfalenmeister erneut auf zahlreichen Veranstaltungen vertreten sein. Bei den drei getätigen Turnierzusagen jagt ein Highlight das nächste.

Bereits am Pfingstwochenende erwartet das Team eine besondere Reise: Es folgt der Einladung der befreundeten Schiedsrichtergruppe des FC Bayern München, die zu ihrem 100-jährigen Bestehen einlädt. Neben einem eintägigen Turnier auf dem Trainingscampus des deutschen Rekordmeisters erwartet unsere Sportkameraden ein Festakt in den Räumlichkeiten der Allianz-Arena. Ein nicht alltägliches Event, für das sich die weite Reise in den Süden sicherlich lohnen wird.

Zwei Wochen später fährt unsere Mannschaft dann traditionell zum internationalen Referee-Cup nach Lüneburg. Beim gewohnt bestens organisierten zweitägigen Turnier trifft man erneut auf diverse Mannschaften aus ganz Europa. Nachdem man 1993 und 2001 jeweils den zweiten Platz belegen konnte, handeln die Organisatoren unser Team in diesem Jahr als Titelfavoriten. Wir dürfen gespannt sein, wie die Dortmunder Flaggen auch auf sportlicher Ebene vertreten werden können.

FLVW-Turnier findet im Wickeder Pappelstadion statt
Mit dem 10. August ist ein weiterer Termin im Kalender markiert: Als amtierender Westfalenmeister ist die Dortmunder Schiedsrichtervereinigung Ausrichter der diesjährigen Veranstaltung des FLVW-Turniers. Im Wickeder Pappelstadion treffen ab 12 Uhr die Mannschaften aller westfälischen Kreise aufeinander, um die Begegnungen um den begehrten Titel auszutragen. Neben dem sportlichen Part gibt die Veranstaltung abseits des Platzes für die Schiedsrichter und Freunde der Teams die Möglichkeit, sich in geselliger Runde kurz vor dem Saisonstart auszutauschen.

Doch das soll es für unser Team noch nicht gewesen sein - weitere Turnierteilnahmen sind bereits in Planung und werden den Kalender füllen. Darüber hinaus sind auch Freundschaftsspiele gegen befreundete Schiedsrichtermannschaften sowie gelegentliche Trainingseinheiten beabsichtigt. Der große Kader soll bei den anstehenden Terminen rotierend zum Einsatz kommen.