Schiedsrichter

 

Ehrung SchiedsrichterÜblicherweise finden die Ehrungen verdienstvoller Schiedsrichter bei der Vollversammlung im Dezember eines jeden Jahres statt. Da es aber in diesem Jahr eine Überraschung werden sollte und beide zu ehrenden Schiedsrichter zu diesem Zeitpunkt auch gar nicht anwesend waren, wurde die Ehrung jetzt kurzerhand nachgeholt - vor eindrucksvoller Kulisse.  

Bei der Endrunde der Hallenstadtmeisterschaft sagte Schiedsrichter-Chef Jürgen Oelker am ersten Tag der Finalrunde vor gut 4.000 Zuschauern:  "Danke Schiri". Mit der DFB-Aktion "Danke Schiri" sollen verdiente Schiedsrichter ausgezeichnet werden. Und diese Aufgabe haben im Auftrag des DFB der Schiedsdrichterobmann und der Kreisvorsitzende, Jürgen Grondziewski, gerne übernommen.

In der Kategorie "U50" wurde Markus Lauf (Kirchhörder SC) und als "Ü50" Reiner Brummel (VfB Lünen) ausgezeichnet. Beide stehen nicht nur bei Wind und Wetter für alle Spiele bereit, sondern sind auch bei der Ausbildung des Nachwuchses auf vielfältige Weise aktiv. Beide sind echte "Vorzeige-Schiris" und daher würdige Preisträger. 

Neben einer Urkunde des DFB und einer persönlichen Sprachnachricht von Wolfgang Stark rundete ein Einkaufsgutschein des Fußballkreises die Ehrung ab. "Ich freue mich, insbesondere in diesem Rahmen "Danke Schiri" sagen zu dürfen. Eine Chance, für das Ehrenamt Schiedsrichter zu werben und auf den großen Einsatz unserer Unparteiischen aufmerksam zu machen", resümierte Jürgen Oelker nach der Ehrung zufrieden.