Leichtathletik

Bittermark Start am Wasserwerk in Geiseke jiDie Organisatoren des Münster- Marathon (MüMa)kooperieren mit verschiedenen Vereinen, die für die Läufer dann geführte lange Läufe ausrichten.

Der LT Bittermark ist seit einigen Jahren Partner des MüMa und bekam Besuch von einigen Startern des Laufs, die sich auf der Strecke von Geisecke über Ergste und zurück im schönen Ruhrtal vorbereiten wollten. So ging es unter Führung erfahrener Bittermärker über Strecken von 30 bis zu 35 Kilometern in verschiedenen Geschwindigkeiten bei schönstem Laufwetter auf die Strecken. An der B236 Brücke bei Gut Ruhrfeld sorgte der Verein für Verpflegung, so dass alle Läufer den Vormittag genießen konnten!

Währenddessen schlugen sich 2 Bittermärker beachtlich in der Eifel. Beim Monschau Ultra Marathon über 56 km und rund 1000 Höhenmeter, waren Klaus-Peter Weinbörner und Sergej Demykin am Start.       Dabei konnte Klaus-Peter Weinbörner als 3. der M70 das Podium besteigen, er war 6:43:39 Std. unterwegs. In der M55 reichten die 5:56:22 Std. zu Platz zehn für Sergej Demykin.

Weitere Ergebnisse unter www.lt-bittermark.de

Symbol KameraDie Bittermärker beim Start in Geisecke (Foto: Verein)