Leichtathletik

Kleine Linn jiDer Deutsche Leichtathletik-Verband hat bereits die drei Läuferinnen nominiert, die bei den U20-Europameisterschaften in Boras (Schweden, 18. bis 21. Juli) die deutschen Farben über 5000 Meter vertreten werden.

Dabei wurde erwartungsgemäß auch LGO-Läuferin Linn Kleine berücksichtigt, nachdem sie am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Langstrecken-Meisterschaften in Essen als Vizemeisterin mit 16:34,14 Minuten die geforderte Norm deutlich unterboten hat.

Neben Linn Kleine wurden außerdem Josina Papenfuß (TSG Westerstede) und Paulina Kayßer (SC Itzehoe) nominiert. Für die LGO-Läuferin wird es bereits der vierte Start im Nationaltrikot sein. Neben Linn Kleine hat auch Zoe Jakob im Stabhochsprung bereits die Norm für die U20-EM erfüllt. Hierzu werden die Nominierungen jedoch voraussichtlich erst nach der Bauhaus Junioren-Gala in Mannheim (29./30. Juni) bekanntgegeben.

Symbol KameraLinn Kleine startet in Boras zum vierten Mal im Nationaltrikot.
(Foto: Peter Middel)