Leichtathletik

Lenz JonasDer Münsteraner 6-Stunden-Lauf fand in diesem Jahr in der Georg-Leber-Kaserne in Warendorf statt. Auf einer 2,8 km Runde kämpften die Teilnehmer mit den wechselnden Untergründen und dem Starkregen. Fleißigster Kilometersammler war Stefan Gartz, der seine Vorbereitung auf den WHEW 100 mit gelaufenen 61,17 km ergänzte und dabei als 35. von 338 Männern gut platziert war. Kai Klimkiewicz schaffte 52,76 km und Klaus Weinbörner lief in der M70 45,99 km.

Trotz mangelnder Vorbereitung knackte Jonas Lenz (Foto) mit hervorragenden 2:58:07 die 3-Stunden-Marke in Barcelona auf der Marathonstrecke. Lars Schroeder-Uter erkämpfte sich beim Arnsberger Eichholz Cup über 9,2 km in 0:41:06 den 2. Platz in der M45.

Dritte Plätze in der AK gab es für mehrere LTBlerInnen. Den Anfang machte Frank Bartelt beim Ruhrtallauf in Fröndenberg. In 0:44:06 über die 10 km schaffte er die Platzierung in der M50. Philine Hagel lief eine Woche später in Münster in der W30 in 0:53:04 aufs Treppchen. Vanessa Rösler gelang der Platz beim Neandertallauf auf der Drittelmarathondistanz über 14,065 km in der W40. Sie benötigte 1:10:00 für die Strecke.

Weitere Ergebnisse unter www.lt-bittermark.de