Leichtathletik

Rutsch Constantin ji jiKreisDer Stabhochsprung wurde bei den deutschen Hochschul-Meisterschaften in Kalbach wieder einmal zu dem gewohnten Krimi.

Aber Constantin Rutsch (LG Olympia, Foto) kann mit dem Versuchepoker inzwischen gut umgehen. Als sein Konkurrent Andreas Beckmann aus Frankfurt in den Wettkamp bei 4,60 Metern einstieg, konterte der Schützling von Kai Atzbacher mit dem Verzicht auf diese Höhe und begann erst bei 4,70 Metern. Er pokerte weiter und ließ die 4,80 Meter aus, ehe er die nächsten Höhen mit dem ersten Anlauf meisterte und sich auf hervorragende 5,10 Meter steigerte. Auch stein Rivale schwang sich über diese Höhe, aber die Entscheidung zu Gunsten von Rutsch war schon gefallen, als der Frankfurter für die 4,90 Meter zwei Versuche benötige. Das war für Rutsch die Vizemeisterschaft hinter dem für die Uni Frankfurt springenden Gordon Posch (5,20). Nick Stangl (LGO) übersprang 4,20 Meter, musste dann aber nach einer Muskelzerrung aufgeben

Constantin Rutsch kann nun die U 20 EM im schwedischen Boras ins Visier nehmen. Auf dieses Ziel arbeiten zudem die LGOer Brenda Cataria-Byll, Elias Schreml und Linn-Lara Kleine mit guten Chancen hin.