Leichtathletik

Schreml Elias Läufercup jiDas ist eine gute Nachricht für die LG Olympia: Zehn Athleten des Vereins hat der Deutsche Leichtathletik-Verband in seine Leistungskader berufen, ein Indiz dafür wie hoch die Dortmunder Akteure durch den Verband eingeschätzt werden.

„Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung und über das Vertrauen des DLV in unsere Athleten (-innen), aber auch in die Kompetenz unseres Trainerteams“, hebt der Sportliche Leiter der LGO, Pierre Ayadi, hervor und erklärt: „Noch 2012 wurden nur zwei unserer Athleten in die DLV-Kader berufen, aber seit wir das Mitarbeiterteam und die sportliche Leitung seit damals neu formiert haben, ist es steil aufwärts gegangen.“ Ayadi lässt sogar durchblicken, dass sich die Zahl der Kaderathleten durch Neuzugänge in den nächsten Wochen noch weiter erhöhen wird.

„Diese Entwicklung ist noch beeindruckender, wenn man weiß, dass die Anzahl der Kaderplätze während der letzten zwei Jahre um 15 % reduziert wurde“, macht der Sportliche Leiter deutlich und rückt die Kaderzugehörigkeit ins rechte Licht: „Die Kader haben die Chance, in den kommenden Jahren als Teil der National-Mannschaft bei einer internationalen Meisterschaft zu starten.“ Das trifft auf den Laufbereich mit Linn Kleine, Elias Schreml, Mohamed Mohumed, Maximilian Feist, auf Sprinterin Johanna Bechthold sowie die Stabhochspringer Constanti Rutsch, Jonas Wolf und Zoe Jakob zu, die bei guter Entwicklung im nächsten Jahr bei den U 20- und U 23-Europameisterschaften das Nationltrikot tragen können. Viertelmeiler Torben Junker hat seinen Platz in der deutschen „4x4“ bereits ziemlich sicher.

Gerade erst ist man beim DLV auf den erst 14jährigen Noah Boeck aufmerksam geworden, der bei den NRW-Hindernismeisterschaften eine tolle Leistung ablieferte. Er wird sich allerdings noch zwei Jahre gedulden müssen, bevor er internationales Flair schnuppern kann. An seinem Beispiel wird aber deutlich, dass die LGO mit dem Mix aus Talentteam- und Stammvereinstraining schon früh die Grundlagen für eine mögliche spätere leistungssportliche Entwicklung legt.

Symbol KameraElias Schreml zählt zu den zehn Dortmunder Kaderathleten.