Leichtathletik

Junker Torben Manschette jiAls Torben Junker (LG Olympia) nach seinem furiosen Rennen in der 4 x 400-Meter-Staffel, mit dem er entscheidend dazu beitrug, dass das deutsche Quartett in das WM-Finale einzog, völlig erschöpft in das Mannschaftsquartier kam, glaubte am wenigsten er selbst, dass er in der Entscheidung dabei sein würde. Auf Anraten eines Bekannten, ließ er sich davon überzeugen, sich einer Behandlung durch die Kompressionstherapie zu unterziehen. Diese schlug so hervorragend an, dass er im Finale erneut eine erstklassige Leistung abliefern konnte.

Inzwischen gehört die Nutzung der durch das Dortmunder Unternehmen SLK Sports Recovery entwickelten und hier produzierten Einrichtung zu Junkers regelmäßigen Trainingsalltag. „Es ist für mich herrlich entspannend nach einem harten Training zu regenerien“, sagt der Viertelmeiler, dem SLK eine Einrichtung zur Verfügung gestellt hat. Dabei legt er sich in eine Behandlungsmanschette, deren Kammern mit Luft gefüllt werden. Sind alle Kammern gefüllt, entweicht die Luft nach einer eingestellten Zeit, und nach einer Pause beginnt der Zyklus von vorne. Unter anderem bewirkt die Therapie eine Verbesserung des Abtransports von Stoffwechselprodukten, eingelagertem Gewebeflüssigkeit und sorgt für rasche Regeneration. LGO-Trainer Thomas Kremer ist begeistert: „Es ist erstaunlich, wie dieses Gerät dazu beiträgt, dass sich Athleten schnell erholen und wieder belastungsfähig sind.“

Weltklasse-Triathleten, Basketballer, Eishockeyspieler und vermehrt Bundeskader-Leichtathleten nutzen inzwischen die Manschette. Die Firma SLK hat der LG Olympia drei Geräte übergeben, die in der Körnighalle den Athleten zur Verfügung stehen. Thomas Kremer hat festgestellt, dass nach einer Einführung die Handhabung recht einfach ist. Ganz ohne Beaufsichtigung geht es allerdings auch nicht, denn Beschädigungen sollen unbedingt vermieden werden. „Im Interesse unserer Athleten freuen wir uns sehr über diese Unterstützung durch SLK“, so Kremer.

Symbol KameraTorben Junker in der Behandlungsmanschette
(Foto: Horst Merz)

Aktuelles der Kampfrichter

Im April 2016 veranstaltet der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm. Die Kompaktausbildung...
„Auf die Dortmunder Kampfrichter ist Verlass. Sie arbeiten gründlich, ordentlich und mit großem Engagement,“ erklärte Hans Schulz anlässlich eines Abendessens...
Am diesjährigen Halloween-Wochenende fand im Rahmen der Kooperation mit dem Kreis Unna/Hamm in Dortmund die Kampfrichter-Grundausbildung statt. Aufgrund anderer Veranstaltungen standen...
Sieben neue Regelkundige haben nach dem ersten Lehrgang im März dieses Jahres die Prüfungen bestanden und können bei Veranstaltungen...
I m März 2015 führt der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm durch. „Damit...