Leichtathletik

Schroeder Kira jiKreis„Wir haben die besten Kreis-Hallen-Meisterschaften seit Jahren gesehen.“, freute sich Kreis – Sportwart Wolfgang Franke im Februar dieses Jahres. Das kann sich am 24. Juni bei den Kreismeisterschaften im Stadion Rote Erde wiederholen, wie bei der Veranstaltung des LC Rapid vielfach deutlich wurde.

Im Rennen der M 13 / M 14 trieben sich Paul Gröver und Noah Boeck zu neuen Bestzeiten. Ihre 2:12,56 und 2:12,77 Minuten haben auch überregionale Bedeutung. Viel versprechend auch die 2:25,18 von Max Wallinda (M 13). Noch höher einzuschätzen sind die 2:17,12 Minuten von Kira Schroeder (W 14), mit denen sie bundesweit zu den schnellsten Mädchen zählt.Die 11jährige Marina Brand unterbot über 50 Meter die markanten acht Sekunden um vier Hundertstel und die sportfreudige Familie Robertz stellte in Marlene (W 11) mit 1,35 Metern ihr jüngstes Hochsprungtalent vor. Bei den Jungen (M 11) machten die schnellen Frederik Wespel und William Okpara durch 7,64 und 7,88 Sekunden auf sich aufmerksam. Aik Straub dominierte die 800 Meter der M11 in hervorragenden 2:39,66 Minuten.Endlich flog der Männer - Diskus von Michael Fischer über die 50 – Meter – Marke hinaus. 50,34 Meter wurden gemessen. 42,41 Meter gelangen Sara van Ohlen (alle LGO).

Symbol KameraKira Schroeder glänzt mit 2:17,12 Minuten über 800m; Foto: Peter Middel