Leichtathletik

Gunkel jiLeif Gunkel und Steven Orlowski (beide LG Olympia) aus dem deutschen Meistertrio im Halbmarathon haben dieses harte Rennen gut weggesteckt.

Das zeigte Orlowski in seiner Heimatstadt Stadtlohn über fünf Kilometer und ließ nach 17:29,39 Minuten der Konkurrenz keine Chance. Gunkel stellte sich beim stark besetzten intenationalen Citylauf im niederrheinischen Korschenbroich im Elitelauf über zehn Kilometer dem Starter und überzeugte nach guten 31:04 Minuten als Vierter der MU 23. Michael Wilms (alle LGO), der von der Meisterehrung seines Vereins an den Rhein geeilt war, lief nach 32:04 Minuten ins Ziel und wurde damit 29. der Männerwertung.

In Langendreer gefiel Michael Erbe (Lokomotive Dortmund) bei seinem M 45 – Erfolg in 38:02,3 Minuten. Leon von Zepelin (Tri Geckos) entschied den „Fünfer“ nach 18:23,5 Minuten für sich.Der Umstieg zum Gehen, war die richtige Entscheidung von Anina Aletic (LGO – WU 18). Bei den deutschen Meisterschaften in Naumburg steigerte die 17jährige als Sechste ihre Bestzeit um 1:37 Minuten auf viel versprechende 29:33 Minuten. Bei ihrem Debüt lieferte Charlotte Peter (LGO) 33:03 Minuten ab.

Korschenbroich, 10 km, MU 20: 9. Janne Straub (LGO) 37:28 Min.- Langendreer, 5 km: 6. Benjamin Fritzsch (LGO) 20:25,1 Min. - Frauen: 3. Andrea Gößlingboff (Tri Geckos) 24:28,4 Min. -1 km,WU 10: 1. Cassandra Müller (LGO) 4:20,5 Min. - 10 km, M 35: 3. Thomas Krackow (LT Bittermark) 40:44,2 Min. - M 55: 2. Mike Krieger (MKE Dortmund) 48:36:8 Min. - W 50: 1. Stephanie Trottenberg (Lokomotive Dortmund) 48:43,8 Min. - Rom, Marathon, M 35: Marcel Zöllner 3:32:02 Std. - Berlin, Halbmarathon, M 55: Hartmut Schulze – Velmede 2:05:227 Std. - W 55: Andrea Schulze – Velmede 1:52:14 Std. - Paris, Marathon, M 45: Stefan Reinke 3:57:41 Std. - Duisburg, Halbmarathon, M 55: Reino Königstein 1:46:59 Std. - W 55: Petra Hillebrand (alle LT Bittermark) 1:58:37 Std. -