Leichtathletik

Valentin David Horst Merz jiDie Langstreckler der LG Olympia überzeugten bei den deutschen Meisterschaften im Halbmarathon durch vorzügliche Leistungen,  und die Junioren der U 23 erkämpften nach einer hervorragenden Teamleistung den deutschen Mannschafts-Meistertitel.

David Valentin steigerte seinen Hausrekord um 1:11 Minuten auf tadellose 1:09,17 Stunden und verpasste als Dritter die Vizemeisterschaft nur um fünf Sekunden. Trotz Studienbelastung wartete Leif Gunkel als Vierter mit 1:10,22 auf. Auf Rang 5 folgte Steven Orlowski, der sich um 49 Sekunden auf 1: 10,30 Stunden verbesserte. Er hatte sich zusammen mit Valentin unter der Leitung von Christof Neuhaus zwei Wochen auf der Insel Texel auf die Titelkämpfe vorbereitet, und das zahlte sich aus. Der A-Jugendliche Yannik Schönfeldt überraschte durch 1:18,40 Stunden. Damit war dem LGO-Trio der Mannschaftserfolg mit einer Gesamtzeit von 3:30:09 Stunden nicht streitig zu machen.

Patric Meinicke läuft weiter auf Erfolgskurs. Er verpasste seine Bestzeit nur drei Sekunden, belegte in der Männerwertung nach 1:08,19 Stunden Rang 14 und ließ renommierte Konkurrenten wie den Kieler Uliczka hinter sich. Zusammen mit David Valentin und Leif Gunkel führte Meinicke das LGO-Team überraschend auf Rang 4.

„Es war nicht mein Tag“, gestand hingegen Oldie Klemens Wittig (LC Rapid) und meinte: „Mir ist die Umstellung von den kürzeren Distanzen auf die langen Strecken noch nicht gelungen.“ Er wurde nach 1:50,13 Stunden hinter dem Schleswig-Holsteiner Fokke Kramer Vizemeister. Nun will er sein Training wieder umstellen. Im Marathon verbuchte Jonas Lenz (LT Bittermark) beachtliche 2:56:08 Stunden und lief auf Platz 5 der Männer-Hauptklasse ins Ziel.

Trainingsgruppe von Pierre Ayadi ist wieder gut zu Hause angekommen
Inzwischen ist die Trainingsgruppe von Pierre Ayadi nach drei Wochen Höhenaufenthalt in Flagstaff wieder zu Hause angekommen. „Alle konnten ihr Training wie geplant durchführen, und ich bin sehr zufrieden“, zog er eine positive Bilanz. „Dass die meisten schon im Vorjahr im Kühtai Höhenerfahrung sammelten, hat diesen sehr geholfen, und auch Höhenneuling Maximilian Feist hat sich gut geschlagen. Niemand hat sich verletzt und keiner wurde krank“, stellte er fest. Nun steht Regeneration im Vordergrund, bevor es in die heiße Phase der Vorbereitung auf die Sommersaison geht. Schon Anfang Mai steht mit den deutschen Langstrecken-Meisterschaften der nächste Saisonhöhepunkt an.

Symbol KameraDavid Valentin bot eine starke Vorstellung bei der DM in Hannover.
(Foto: Horst Merz)

Aktuelles der Kampfrichter

Im April 2016 veranstaltet der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm. Die Kompaktausbildung...
„Auf die Dortmunder Kampfrichter ist Verlass. Sie arbeiten gründlich, ordentlich und mit großem Engagement,“ erklärte Hans Schulz anlässlich eines Abendessens...
Am diesjährigen Halloween-Wochenende fand im Rahmen der Kooperation mit dem Kreis Unna/Hamm in Dortmund die Kampfrichter-Grundausbildung statt. Aufgrund anderer Veranstaltungen standen...
Sieben neue Regelkundige haben nach dem ersten Lehrgang im März dieses Jahres die Prüfungen bestanden und können bei Veranstaltungen...
I m März 2015 führt der LA Kreis Dortmund eine Kampfrichtergrundausbildung in Kooperation mit dem LA Kreis Unna-Hamm durch. „Damit...