Fußball Senioren

gruppenfoto 2

Sie leisten eminent wertvolle Arbeit, opfern Woche für Woche viele Stunden ihrer Freizeit für „ihren“ Verein und sind in den meisten Fällen von der breiten Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt im Hintergrund tätig. Zumindest einmal im Jahr aber haben sie einen großen Auftritt, den sie sich aufgrund ihres immens hohen Engagements auch redlich verdient haben: die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den Fußballvereinen.

In Dortmund ist das genauso wie in anderen Kreisen. So bereitete der Kreisvorstand um seinen Vorsiztenden Jürgen Grondziewski den „Ehrenämtlern“ auch in diesem Jahr wieder einen großen Empfang: Im Rahmen einer stimmungsvollen Feierstunde im Haus Prein wurde jetzt bereits zum 23. Mal der DFB-Ehrenamtspreis vergeben. Mit dabei waren als Gäste auch Gottfried Dennebier, Vorsitzender der Kommission Ehrenamt im FLVW, und Ute Mais, die stellvertretende Vorsitzende und Sprecherin Sport im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit der Stadt Dortmund.

Insgesamt wurden diesmal 14 Personen von ihren Vereinen für den DFB Ehrenamtspreis vorgeschlagen, dazu vier weitere für die Kategorie „Junges Ehrenamt – Fußballhelden“, mit der die Arbeit der 18- bis 30-jährigen Jungfunktionäre gewürdigt wird. Der Ehrenamtspreis wurde in diesem Jahr an Heike Mielers, Tobias Gebhardt und Manuel Rodriguez Diaz (alle Kirchhörder SC), Martin Diekneite, Thorben Kohz (beide Hombrucher SV), Trevor Douglas, Julian Toppmöller (beide SuS Derne), Patrick Baldhoff, Frank Liese (beide TuS Deusen), Dirk Nörmerich (TuS Holzen-Sommerberg), Ludger Neuhaus (Eintracht Dorstfeld), Michaela Sturm (VfR Sölde) sowie Michael König und Joachim Schanz (beide Sportfreunde Söderholz) überreicht.

In der Kategorie "Junges Ehrenamt – Fußballhelden“, die zum fünften Mal ausgeschrieben war, fiel die Wahl auf Jan Frenke (FC Wellinghofen), Christopher Koch (Hombrucher SV), Laura Netack (SuS Derne) und Nick Samson (VfL Schwerte). Auch ein Kreissieger wurde in beiden Kategorien gekürt: Beim Ehrenamtspreis ging dieser Titel an Joachim Schanz, beim jungen Ehrenamt an Nick Samson.

Joachim Schanz und Nick Samson als Kreissieger ausgezeichnet
Joachim Schanz engagiert sich seit vielen Jahren für die Sportfreunde Sölderholz. Von 2003 bis 2005 war er Jugend-Geschäftsführer, von 2009 bis 2014 Geschäftsführer des Hauptvereins und seit 2014 bis heute dessen Erster Vorsitzender. In dieser Zeit hat er maßgeblich richtungweisende Entscheidungen für den Verein getroffen. So wurde der Umbau des Aschenplatzes zu einer modernen Kunstrasen-Anlage realisiert, die Frauenmannschaft etabliert und deren Mitgliederzahl erhöht. Zudem wurden die Sportfreunde in das Qualitätsbündnis des Landessportbundes (LSB) zur Prävention sexualisierter Gewalt aufgenommen. Als Ehrenamts-Kreissieger wird Joachim Schanz zu einem Dankeschön-Wochenende eingeladen. Ort und Termin stehen noch nicht fest.

Nick Samson ist nicht nur als Trainer der D- und E-Junioren des VfL Schwerte sowie als Spieler und Co-Trainer der zweiten Mannschaft aktiv, sondern engagiert sich darüber hinaus auch in diversen organisatorischen Bereichen des Vereins. Zudem hat er bemerkenswerte Projekte ins Leben gerufen. Dazu gehört eine Kooperation mit der Offenen Ganztags-Schule (OGS) der Friedrich-Kayser-Schule in Form einer wöchentlichen Fußball-AG und eine weitere Kooperation mit dem Bewegungs-Kindergarten Tausendfüßler mit einem wöchentlichen Training auf dem Sportplatz. Die Mitgliederzahl der Jugendabteilung ist seit Anfang 2017 von 120 auf 200 (Anfang 2019) - und damit um fast 70 Prozent - gewachsen. Als besonderes Präsent erhält Nick Samson, Kreissieger in der Kategorie „Junges Ehrenamt – Fußballhelden“, eine Einladung zu einer Fahrt nach Barcelona. Der Termin steht auch hier noch nicht fest.

Der Deutsche Fußball-Bund hatte der Ende der 1990-er Jahre in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden und Fußballkreisen die Aktion Ehrenamt ins Leben gerufen, um allen, die sich durch vorbildliche Leistungen in diesem Bereich auszeichnen, einmal ein herzliches Dankeschön auszusprechen. Der Vorstands-Crew des Kreises Dortmund um seinen Vorsitzenden Jürgen Grondziewski war es auch in diesem Jahr eine angenehme Pflicht, den vorgeschlagenen und ausgewählten Preisträgern einen schönen Abend in einem angemessen-würdigen Rahmen zu bereiten.

Unser Foto zeigt die anwesenden Preisträger mit den Ehrengästen Ute Mais (sitzend, Zweite von rechts) und Gottfried Dennebier (stehend, ganz links) sowie den Kreisvorsitzenden Jürgen Grondziewski (stehend, ganz rechts) und Kreis-Geschäftsführerin Andrea Bokelmann (sitzend, ganz rechts). Stehend, Zweiter von links: Joachim Schanz (Kreissieger Ehrenamtspreis). Stehend, Zweiter von rechts: Nick Samson (Kreissieger Junges Ehrenamt). - Bild: Foltynowicz