Fußball Senioren

Frauen KreispokalDie erste Runde im Teamsport Philipp-Kreispokal der Frauen ist abgeschlossen. Überraschungen gab es in den sieben angesetzten Begegnungen nicht, teilweise siegten die favorisierten Teams sogar deutlich. Doch es gab auch hauchdünne Entscheidungen – wie im Duell der beiden A-Kreisligisten Sportfreunde Sölderholz und SV Westrich, in dem die Gäste nach Elfmeterschießen mit 4:3 triumphierten.

Erst in der letzten Spielmute hatte Melina Grappendorf mit dem 1:1-Ausgleich die frühe Führung der Sportfreunde durch Vanessa Grabowsky (6.) egalisiert und den Westricherinnen damit noch das Elfmeterschießen beschert. Dort war es erneut Melina Grappendorf, die vom Punkt aus verwandelte und ihre Mannschaft in die zweite Runde schoss.

Den höchsten Sieg feierte Vorjahres-Finalist Wambeler SV mit dem 9:0-Erfolg beim VfB Lünen 08. Souverän mit 6:1 setzten sich auch die Sportfreunde Nette beim TuS Kruckel durch. Ohne Spiel kam Urania Lütgendortmund weiter, da der Dorstfelder SC 09 sein Team zurückgezogen hatte.

In der zweiten Runde steigen auch die fünf überkreislichen Mannschaften in den Wettbewerb ein – darunter Titelverteidiger Eintracht Dorstfeld mit einem Heimspiel gegen den Bezirksligisten TV Brechten. Die sechs Partien wurden (unverbindlich) für Mittwoch, den 25. September, Anstoß 19.00 Uhr, terminiert. Sie können aber noch bis zum 27. Oktober ausgetragen werden.

Die Ergebnisse der ersten Runde im Überblick:
VfB Lünen 08 – Wambeler SV 0:9
SuS Hörde – TuS Rahm 2:0
Westfalia Huckarde – Ay Yildiz Derne 2:1
TuS Kruckel – Sportfreunde Nette 1:6
Dorstfelder SC 09 - Urania Lütgendortmund 0:2 (Sonderwertung)
Sportfreunde Sölderholz – SV Westrich 3:4 nach Elfmeterschießen
BV Brambauer – Viktoria Kirchderne 1:4

Die Paarungen der zweiten Runde:
Westfalia Huckarde – TuS Eichlinghofen
SV Westrich – SuS Hörde
Eintracht Dorstfeld – TV Brechten
Wambeler SV – Urania Lütgendortmund
Sportfreunde Nette – Westfalia Wickede
Viktoria Kirchderne – BV Lünen 05