Fußball Senioren


Sponsorentreffen editedFrüher lief das so: Der „harte Kern“ des Kreisvorstands traf sich regelmäßig mit Vertretern der (zunächst noch wenigen) Ausrichter-Vereine und der beiden Hauptsponsoren, damals der Dortmunder Kronen-Brauerei und der Westfälischen Rundschau, zu den Hallensitzungen, um Grundlagen zu erstellen und Konzepte zu erarbeiten, die dann in der Folge jeder dieser Partner mit seinem eigenen Mitarbeiterstab verfeinerte und das in der Theorie Besprochene in die Praxis umsetzte. Das klappte auch damals bereits so gut, dass sich die Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft schon in diesen jungen Jahren zu einem Markenprodukt der lokalen Sportszene entwickeln konnte. Heute ist es die größte Veranstaltung dieser Art in ganz Deutschland.

Rund zweieinhalb Jahrzehnte, in denen dieser bewusst klein gehaltene Kreis lediglich durch einige wenige Co-Sponsoren wie Rolf Team Sport (heute: Teamsport Philipp) erweitert wurde, funktionierte dieses System prächtig – bis der Dortmunder Budenzauber mit dem zwischenzeitlichen Umzug in die Westfalenhalle und dem anschließenden Wechsel in die Helmut-Körnig-Halle wirtschaftlich-finanziell auf ein erheblich breiteres Fundament gestellt wurde. Ein Quantensprung, der ohne eine Unterstützung in noch größerem Stil niemals hätte bewerkstelligt werden können.

„Wir mussten uns zusätzlich weitere Partner suchen – und wir haben dabei viele offene Türen vorgefunden, dazu am Dortmunder Sport interessierte Menschen, die sich für unsere Sache begeistert haben“, erinnert sich Kreisvorsitzender Jürgen Grondziewski noch gut an den Beginn dieser neuen Ära des Sponsorings vor nunmehr zehn Jahren.

Auch heute ist ihm und seinen vielen Mitstreitern klar: „Ohne die großartige Hilfe zahlloser ehrenamtlicher Mitarbeiter aus den Vereinen hätte das Turnier nicht zu dem Großereignis aufsteigen können, das es längst geworden ist. Aber genauso hätte das auch ohne einen deutlich erweiterten Sponsorenpool niemals klappen können.“

-------------------
   INFO
-------------------

Der Sponsorenpool der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft umfasst derzeit folgende 20 Partner:
Bonnermann&Hüls, AOK Nord/West, Borussia Dortmund, Creditreform, Dortmunder Volksbank, Elektro Weichert, Kronen-Brauerei, Beuchel Veranstaltungstechnik, GreenIT, Immobilien Kleinert, Möbel Reuper, Radio 91.2, Ruhr Nachrichten, Starcar, Teamsport Philipp, Tedi, Optimerch GmbH, Getränke Weidlich, Knauf-Gruppe und Hansa-Treff
-------------------

So ist es inzwischen zu einer Tradition geworden, den unterstützenden Unternehmen ein herzliches Dankeschön auszusprechen. Zweimal im Jahr lädt der Kreisvorstand daher zum Sponsorentreffen ein, das erste in 2019 fand jetzt im Gasthaus Overkamp auf dem Höchsten statt. Längst finden, wie einstmals üblich, natürlich nicht mehr alle an einem Tisch Platz. Aber es ist Jürgen Grondziewski und seinem Führungsteam bis heute eine Herzensangelegenheit, den engen Kontakt zu den Partnern zu pflegen, sie in die Planungen zu involvieren und sie schließlich über zukünftige Vorhaben zu informieren. „Ein solcher Abend in gesellig-konstruktiver Runde“, sagt Jürgen Grondziewski, „bietet dazu die beste Gelegenheit.“

Auch wenn, oftmals aufgrund anderer sich überschneidender Termine und Verpflichtungen, nicht immer jeder dieser Einladung folgen kann, erfreuen sich die Sponsorentreffen des Kreises bei den Unternehmen großer Beliebtheit. Und so freute sich der Kreisvorsitzende darüber, dass er auch diesmal viele „alte“ Bekannte begrüßen durfte, zu denen sich mittlerweile zumeist sogar ein betont freundschaftliches Verhältnis entwickelt hat.

Eine Vielzahl wichtiger Informationen
Einerseits hieß es also wieder einmal „Dankeschön“, andererseits präsentierten Jürgen Grondziewski und Kreis-Geschäftsführerin Andrea Bokelmann den Gästen eine Vielzahl wichtiger Infos. Darunter zusammenfassend an dieser Stelle noch einmal alle bisher feststehenden Eckdaten, die zuvor auch schon den letztjährigen Ausrichtervereinen mitgeteilt worden waren: Auslosung am 11. November im Saal der Kronen-Brauerei, Vorrunde am 27./28. Dezember, Zwischenrunde am 3./4. Januar und Endrunde am 10./11. Januar in der Helmut-Körnig-Halle, dazu als Abschluss und gesellschaftliches Highlight am 17. Januar der Abend der Sieger im Lensing-Carree der Ruhr Nachrichten.

Das zweite Sponsorentreffen des Jahres ist bereits terminiert, für Mitte September auf dem Gut Königsmühle der seit Jahren vom Fußballkreis Dortmund unterstützten Stiftung Help and Hope, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche engagiert. Bis dahin wartet noch einiges an Arbeit auf die Organisatoren, um den Partnern dann noch weitere Details zur 36. Auflage der Titelkämpfe präsentieren zu können.

Symbol KameraDer Kreisvorstand mit Vertreterinnen und Vertretern der Sponsoren beim ersten Treffen des Jahres im Gasthaus Overkamp.