Fußball Senioren

KnippingFür seine großen Verdienste wurde Manfred Knipping auf dem Verbandstag des Westdeutschen Fußball-Verbandes am vergangenen Samstag (13. Juli) im Deutschen Fußballmuseum mit der Goldenen Ehrennadel des WDFV ausgezeichnet.

Der in Essen geborene und seit vielen Jahren in Dortmund lebende Fußball-Funktionär, so heißt es im Ehrenbuch zum WDFV-Verbandstag 2019, hat sich über Jahrzehnte hinweg im Sinne der Fußballfamilie in NRW engagiert und dabei einiges bewirken können. Zwölf Jahre lang, davon neun im Amt des Vizepräsidenten, setzte er an verantwortlicher Position wichtige Impulse im Präsidium des Regionalverbandes. Die Förderung des Ehrenamtes und des Fair Play liegt dem 80-Jährigen besonders am Herzen. Als Vorsitzender des Vereins Deutsche Fußball-Route repräsentierte er das gelungene Zusammenspiel von Kultur und Fußball in seiner Heimat Nordrhein-Westfalen.

Auslosung Kreispokal RisseExakt 45 Tage nach dem großen Finaltag im Eichlinghofer Stadion an der Hövel mit den erstmals gemeinsam ausgetragenen Endspielen der Männer und Frauen rückte der Fußball-Kreispokal erneut in den Fokus: Im Vereinsheim des TuS Holzen-Sommerberg ging am Sonntag die Auslosung der Wettbewerbe für die Saison 2019/20 über die Bühne.

Unter Federführung von Pokalspielleiter und Kreis-Vize Gisbert Dankowski betätigte sich Marc Risse, der Trainer des Bezirksligisten TuS Eichlinghofen, als „Losfee“. Seine Mannschaft hatte sich in einem packenden Finale am Himmelfahrtstag durch einen überraschenden 7:5-Erfolg nach Elfmeterschießen über Westfalenligist Lüner SV zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte den Kreispokal gesichert, während bei den Frauen Landesligist DJK Eintracht Dorstfeld mit 1:0 gegen den Wambeler SV triumphierte.

Folty Meisterfeier der Kreisligen 725 1 editedNicht nur die fairsten Mannschaften der Dortmunder Kreisligen wurden in diesem Jahr ausgezeichnet, sondern auch die erfolgreichsten Teams der einzelnen Staffeln. So lud der Kreisvorstand jetzt die Vertreter der insgesamt 15 Meister aus den Kreisligen A, B und C der Männer sowie der Kreisligen A und B der Frauen zu einer besonderen Feierstunde ins Haus Prein ein.

Die Ehrung in dieser Form war ein Novum – „und hat sich bewährt“, wie Pascal Sellung, Vorsitzender des Kreis-Fußballausschusses, nach einem harmonischen Abend in stimmungsvollem Rahmen zufrieden registrierte. Von den 15 Vereinen waren mit Ausnahme von Eving Selimiye Spor alle der Einladung gefolgt. „Die Resonanz war sehr groß“, so nochmals Pascal Sellung, „daher überlegen wir, die Meisterfeier zu einer festen Einrichtung werden zu lassen, eventuell in Kombination mit der Fair Play-Wertung.“

Kreis logo neu jpegNach dem Meldeschluss am Mittwochabend hat der Kreis-Fußballausschuss die Staffeln der Kreisligen A und B für die Meisterschafts-Saison 2019/20 eingeteilt. Und bereits bevor es ab dem 11. August wieder um Punkte geht, steht bereits der erste Absteiger fest.

Der langjährige Bezirksligist ÖSG Viktoria 08, der es im Winter 2006/07 sogar bis ins Finale der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft geschafft hatte und auf dem Weg zum Titel erst dort Phönix Eving mit 0:2 unterlegen war, verzichtet auf seinen Startplatz in der Staffel 2 der Kreisliga A und ist damit nach § 52.6 SpO erster Absteiger. Während diese Gruppe somit nur 15 Mannschaften umfasst, gehen in der Gruppe 1 nun wieder 16 Teams an den Start.

Ehrung Fairnesspreis editedSportliche Fairness, ein korrekter Umgang miteinander und Respekt vor dem Gegner – das sollten auch im Fußball selbstverständliche Kriterien sein. Leider sieht die  Realität oftmals anders aus, in internationalen Profiligen ebenso wie in untersten Amateurklassen. Umso erfreulicher ist es, dass es nach wie vor Mannschaften gibt, die all diese Tugenden in besonderem Maße beherzigen. Sie dürfen mit Fug und Recht als Vorbilder für alle anderen bezeichnet werden.

Dem Fußball-Kreis Dortmund ist es daher eine Herzensangelegenheit, die fairsten Teams einer jeden Saison in Rahmen eines Festaktes auszuzeichnen. In diesem Jahr waren Vertreter der betreffenden Mannschaften zur offiziellen Feierstunde ins Haus Prein eingeladen worden – und sie alle waren gerne gekommen, um die verdienten Ehrungen entgegen zu nehmen.