Leichtathletik
Gütersloh DSMM 24.09.17KreisVier Schülermannschaften der LG Olympia hatten sich für das Westfalenfinale in Gütersloh qualifiziert. Wolfgang Franke, der Nachwuchskoordinator der LGO, war mit dem Abschneiden der jungen Talente zufrieden und freute sich: „Die Mädchen und Jungen gingen hochmotiviert zu Werke, alle Teams haben ihre Vorkampfpunktzahlen überboten und verbuchten 21 persönliche Bestmarken.“

Am besten hielten sich die MU 14 – Schüler. Sie verbesserten sich auf 6423 Zähler und überließen dem TV Wattenscheid mit nur 123 Punkten Vorsprung den Titel. Das herausragende Einzelergebnis gelang Louis Robertz aus der Aplerbecker Hochsprungschule von Birgit Jung. Der 13jährige steigerte sich gleich um 12 Zentimeter auf hervorragende 1,66 Meter. Sehr stark die 75 Meter von Aaron Agbamate in 10,12 Sekunden. Paul Gröver warf den Ball auf gute 44,50 Meter und lief die 800 Meter in 2:24,02 Minuten. Vorzüglich auch der Weitsprung von David Linnemann von 4,65 Metern. Das 4 x 75 – Meter – Quartett unterbot mit Paul Gröver, Aaron Agbamate , Max Wallinda und Ferris Sommer die markanten 40 Sekunden um eine Hundertstel.

Nur vier Zähler fehlten den Mädchen WU 14 zu „Bronze“. Für die meisten Punkte sorgte Franca Krane mit 10,28 Sekunden über 60 Meter Hürden, obwohl das Rennen wegen Zeitmessproblemen dreimal wiederholt werden musste. Mit 10,54 Sekunden war Franca auch schnellste 75 – Meter – Sprinterin. Erneut imponierte Kira Schroeder durch ihr mutiges 800 – Meter – Rennen in 2:26,94 Minuten.



Nur 56 Zähler Differenz zum dritten Rang der MU 12 machen den knappen Ausgang der Wettkämpfe deutlich. Jannis Dettner und Maximilian Hehlert trommelten in 7,82 bzw. 7,85 Sekunden über die 50 Meter. Der energisch mit großem Einsatz laufende Aik Straub aus der Läuferfamilie Straub steigerte sich über 800 Meter auf tadellose 2:38,18 Minuten und Simon Strothmüller überrraschte durch seine 2:39,72. Der Hochsprung von Hassan Arraq von 1,36 Meter konnte sich sehen lassen. Die herausragende Leistung der WU 12 m Mädchen, die mit 4879 Punkten auf Rang 5 landeten, brachte Sina Fleischhauer , die die 50 Meter in tollen 7,47 Sekunden herunter trommelte. Hervorragend auch die 4 x 50 – Meter – Zeit durch Sina Fleischhauer, Lara Born, Julie Scharnow und Lotta Reckert von 29,89 Sekunden.

MU 14, 75 m: Ferris Sommer 10,79 Sek., Max Wallinda 11,00 Sek. - 800 m: Max Wallinda 2:32,33 Min. - Hoch: David Linnemann 1,42 m., Leonard Robertz 1,38 m – Ball: Moritz Zetzmann 38,50 m., Leonard Robertz 35,00 m – 60 m Hü.: Louis Robertz 10,50 Sek., David Linnemann 11,11 Sek. - Weit: Aaron Agbamate 4,45 mm., Malon Klein 4,02 m – WU 14, 75 m: Nina Funke 10,76 Sek., Karolina Mia Haas 10,82 Sek., Kira Schroeder 11,43 Sek. - 800 m: Karolina Mia Haas 2:42,39 Min., Rickie Scharnow 2:43,29 Min., Antonia Skoruppa 2:50,92 Min. - Hoch: Marla Grade 1,42 m., Ndedi Ndeme Matuke 1,34 m., Rickie Scharnow 1,26 m – Weit: Ifiy Keren Okpara 4,24 m., Lina Ebbinghaus 4,18 m., Liv Sophia Bartels 4,18 m., - Ball Marla Grade 38,50 m., Nina Funke 33,50 m., Lara Wagner 26,00 m – 60 m Hü.: Liv Sophie Bartels 11,16 Sek., Cora Charlotte Bogumil 11,36 Sek. - 4 x 75 m: LGO I (Franca Krane – Charel Ndedi Ndeme Matuke – Karolina Mia Haas – Nina Funke ) 40,35 Sek. - LGO II ( Liv Sophie Bartels – Lara Wagner – Sarah Nwokorie – Cara Charlotte Bogumil ) 42,20 Sek – MU 12, 50 m: Hassan Arraq 7,97 Sek., Marwin Schwabe 8,06 Sek. - 800 m: Tom Görrissen 2:45,39 Min. - Ball: Lennard Nikodem 37,50 m., Tizian Kunz 34,50 m – Hoch: Paul Glahe 1,20 m., - Weit: Maximilian Hehlert 4,18 m., Jannis Dettner 3,94 m., Jonas Rohlfing 3,87 m – 800 m: Tom Görrissen 2:45,39 Min. - 4 x 50 m: LGO I ( Jannis Dettner – Maximilian Hehlert – Marvin Schwabe – Hassan Arraq 29,42 Sek., LGO II (Leon Elhinn- Simon Strothmüller – Jonas Rohlfing – Lenny Riebe) 30,26 Sek. - WU 12, 50 m: Lara Born 8,20 Sek., Julie Scharnow 8,31 Sek. - 800 m : Lara Kernich 2:53,85 Min., Lotta Reckert 3:02,84 Min. Julie Scharnow 3:03,22 Min., Lilly Claire Kemper 3:08,02 Min. - Ball: Lilly Claire Kemper 31,50 m., Marlene Robertz 27,50 m., Lara Born 23,50 m – Hoch: Marlene Robertz 1,28 m., Vianne Wilke 1,24 m., Mia Shalashinski 1,04 m – Weit: Vianne Wilke 4,05 m., Sina Fleischhauer 4,00 m., Lara Kernich 3,55 m – 800 m: Lara Kernich 2:53,85 Min., Lotta Reckert 3:02,84 Min., Julie Scharnow 3:03,22 Min., Lilly Claire Kemper 3:08,02 Min. - 4 x 50 m: LGO I (Sina Fleischauer – Lara Born – Julie Scharnow – Lotta Reckert) 29,89 Sek. - LGO II ( Lara Kernich – Lotta Reckert – Julie Scharnow – Lilly – Claire Kemper ) 32,09 Minuten.

Bildzeile: Wolfgang Franke mit dem erfolgreichen  LGO-Nachwuchs.  Foto: LGO