Fußball Senioren

SponsorentreffenIm Rahmen der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft pflegt der Kreisvorstand seit jeher enge und bisweilen schon freundschaftliche Kontakte zu seinen Sponsoren. Dazu gehört auch ein regelmäßiger Gedankenaustausch, zudem der Kreisvorsitzende Jürgen Grondziewski jetzt wieder die Vertreter aller zum Sponsorenpool gehörenden Unternehmen ins Haus Prein eingeladen hatte.

Nachdem der Kreis im April an gleicher Stätte allen ein herzliches Dankeschön für die geleistete Unterstützung sagte, ging es jetzt nicht zuletzt auch darum, die Sponsoren auf die 34. Auflage des Dortmunder Budenzaubers im kommenden Winter einzustimmen.

Auch wenn es aus terminlichen Gründen nicht immer jedem Unternehmen möglich ist, zu diesem inzwischen schon traditionellen Treffen einen Mitarbeiter zu entsenden, erfreuen sich diese Abende im Kreise der Sponsoren großer Beliebtheit. „Darüber freuen wir uns, denn es liegt uns sehr viel an einem harmonischen Miteinander“, betonte Jürgen Grondziewski, der auch die Begrüßungsrede hielt.

Gemeinsam mit dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Gisbert Dankowski gab er Einblicke in die bereits weit vorangeschrittenen Planungen und fasste auch einige bisher feststehende Eckdaten zusammen – angefangen von der Auslosungsveranstaltung, die am 13. November erstmals im Deutschen Fußball-Museum stattfinden wird, bis hin zum Abend der Sieger am 19. Januar im Lensing-Carree der Ruhr-Nachrichten.

Jürgen Grondziewski stellte darüber hinaus auch den neuen Modus vor, mit 72 Mannschaften in sechs Vorrunden-Hallen sowie einer veränderten Zwischenrunde, in der sich 36 Teams in vier Hallen um die zwölf Endrundenplätze in der Helmut-Körnig-Halle bewerben. Weiterhin noch nicht endgültig terminiert ist das große Finale, da der BVB am zweiten Wochenende des neuen Jahres (12. bis 14. Januar) mit einem Heimspiel in die Frühjahrsrunde startet und eine Überschneidung mit dieser Partie im benachbarten Signal Iduna Park auf jeden Fall verhindert werden muss.mmm

Sponsorenpool umfasst 24 Partner
Gisbert Dankowski schließlich informierte die anwesenden Sponsorenvertreter per Power Point-Präsentation über sämtlicher Werbemaßnahmen speziell in der Helmut-Körnig-Halle – unter anderem mit neu erstellten Bannern jedes Unternehmens und einer neuen Sponsorenwand. „Wir wollen zufriedene Partner“, betonte auch der Kreis-Vize noch einmal. Für seine akribische Vorarbeit erhielt er im Haus Prein jedenfalls schon einmal viel Lob.

Dem Sponsorenpool der 34. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft gehören folgende 24 Partner an: Borussia Dortmund, Dortmunder Kronen, Ruhr-Nachrichten, Tedi, Dortmunder Volksbank, GreenIT, Burger King, Bonnermann&Hüls, Teamsport Philipp, Sumax, Creditreform, Knauf, Jürgen Kleinert Immobilien, AOK, Elektro Weichert, Getränke Weidlich, Polytan, Erima, Hansa-Treff, Beuchel, Starcar, Reuper, Radio 91.2 und Deutsches Fußball-Museum.

Symbol KameraGewohnt harmonisch verlief der Info-Abend im Haus Prein. Mitglieder des Kreisvorstandes stellten sich gemeinsam mit den Vertretern der Sponsoren zum Gruppenfoto.
(Foto: Folty)