Fußball Junioren

EhrenmatWerte Sportfreunde der Fußball und Leichtathleten,

Ihr habt Mitglieder zwischen 16 und 30 Jahren, die sich in Eurem Verein "ehrenamtlich" engagieren? Der FLV Westfalen richtet zum ersten Mal den Tag des "jungen Ehrenamtes" in der Sportschule Kaiserau aus. Am 10. Dezember von 10 bis 16 Uhr haben eure Mitglieder die Möglichkeit, mit attraktiven Aktionen und Workshops andere nette Menschen kennen zu lernen und auszutauschen.

Ihr habt Interesse? Hier gibt es weitere Informationen und die Anmeldung: www.flvw.de/tdje

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer TdjE 2017.pdf)Flyer Tag des jungen Ehrenamtes[ ]327 kB

k 11 doAuch im kommenden Jahr wird der KJA Dortmund für die ehrenamtlich tätigen Vereinsvertreter Kurzschulungen anbieten. Sie stehen unter den Motto "Qualifizierung vor Ort", bislang sind vier Termine geplant.

Am 12. März geht es um die Frage "Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer?". Dieses Angebot richtet sich vor allem an alle Jugendleiter und -Geschäftsführer in den Vereinen. Eine Woche später, am 19. März, sind die Jugendtrainer, speziell die der F- und E-Junioren, angesprochen. Der Titel der Schulung lautet "Ich spiele im Feld, ich spiele im Tor".

Ganz dem Torwarttraining der D- bis A- Junioren widmet sich die Schulung am 18. Juni. Den Abschluss der Reihe bildet eine Schulung für die C- bis A- Junioren. Hier steht das Thema Mannschaftsführung auf dem Programm. Geplant ist diese Schulung für den 24.September. 

k 11 do„Trainer/Betreuer sind Vorbilder!“ - leider trifft dieser Grundsatz nicht immer zu.

Um die Trainern und Betreuer im Jugend- und Seniorenbereich an ihre Vorbildfunktion zu erinnern, wurden vom FLVW-Arbeitskreis für „Gewaltprävention und Fair-Play“ Trainer-/Betreuer-Regeln zusammengestellt. Diese Regeln sollten für alle Trainer enorm wichtig sein und überall Beachtung finden. Der Kreisjugendausschuss stellt diese Regeln für alle zum Download bereit.  

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Trainer-_Betreuerregeln_FLVW_2017.pdf)Trainer- und Betreuerregeln FLVW 2017[Trainer und Betreuer sind Vorbilder!]240 kB

KooperationDer Kreis und die Agentur spielkultur arbeiten zusammen. Am 14. September unterzeichneten Thomas Ernst, der ehemalige Fußballprofi und Geschäftsführer der Agentur spielkultur, und Silvia Behr, die Vorsitzende des Kreisjugendausschusses, die Kooperationsvereinbarung.

Nach dem Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) und dem Fußballkreis Unna-Hamm arbeitet nun auch der Kreis Dortmund mit der Agentur zusammen. Im Mittelpunkt steht das  Konzept SBF-5, bei dem die Trainerförderung im Mittelpunkt steht.

Bei einer Trainerschulung in Sölderholz wurde der Vertrag von beiden Seiten unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist es, den Vereinen in Dortmund Zugang zu den Programmen von spielkultur zu ermöglichen und so die Ausbildung der Nachwuchstrainer weiter zu fördern. Mit dem SBF-5 Konzept bieten die Agentur den Trainern Anknüpfungspunkte und Gestaltungsmöglichkeiten für ihre tägliche Arbeit, die auf jedem Platz - Asche, (Kunst-)Rasen oder Halle - schnelle Verbesserungen ermöglichen und so dabei helfen, Talente in den Vereinen noch besser als bisher zu fördern.

DSC 0045Mit dem C-Jugend-Derby von Westfalia Wickede gegen den SV Brackel 06 (in dem sich Wickede mit 2:0 durchsetzte) begann die Kreispokal-Saison der der Dortmunder Jugendmannschaften offiziell. In insgesamt sieben Altersklassen werden in den kommenden Monaten Dortmunds Pokalsieger ermittelt.

Der Kreisjugendausschuss überbrachte - in Person von Silvia Behr (Kreisjugendobfrau) und dem stellvertretenden Kreisjugendobmann Andreas Edelstein - beiden Teams, stellvertretend für alle Teilnehmer, die besten Wünsche. Ganz besonders bedanken sich die Verantwortlichen bei Susanne Dankowski von Teamsport Philipp und Axel Kirsch von McDonald’s für das Sponsoring des Kreispokals in diesem Jahr. Sie freuen sich über die Bereitschaft beider Partner, Dortmunds Jugendfußballer in dieser Form zu unterstützen.