Fußball Senioren

DFB PokalEin Heimspiel hatte sich Thomas Sulewski, Trainer des Frauenfußball-Regionalligisten SpVg Berghofen, nach Erreichen der zweiten Runde gewünscht. Gerne, wie er betonte, auch gegen einen prominenten Kontrahenten. Beide Wünsche gingen in Erfüllung - doch er hatte kaum für möglich gehalten, dass es am Samstag, den 7. September (14 Uhr, Aplerbecker Waldstadion), ausgerechnet gegen Deutschlands Serienmeister und Pokal-Titelverteidiger VfL Wolfsburg gehen würde.

Bei der Auslosung, die im Rahmen des Zweitliga-Saisoneröffnungsspiels zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem SV Werder Bremen von Friederike Kromp, der neuen Trainerin der U 17-Juniorinnen-Nationalmannschaft, vorgenommen wurde, erwischten die Berghoferinnen den schwersten aller Gegner.

FLVW Ehrentag Dortmund 414066 editedBeim traditionellen FLVW-Ehrentag der Vereine am Samstag, den 3. August, im Auditorium des SportCentrums Kaiserau war auch der Kreis Dortmund mit zwei Ehrenamtlichen vertreten.

Die Wahl in unserem Kreis war in diesem Jahr auf Susanne und Jürgen Bolst vom Hombrucher SV 09/72 gefallen. Die beiden Hombrucher waren im Rahmen einer Feierstunde zusammen mit mehr als 30 weiteren, von ihrem jeweiligen Kreis vorgeschlagenen, Vereinsvertreterinnen und -vertretern aus dem nahezu gesamten Verbandsgebiet ausgezeichnet worden - als Dank und Anerkennung für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Vereinssport.

Als erster krombacherder vier Vertreter unseres Kreises ist der Lüner SV im diesjährigen Wettbewerb um den Krombacher-Verbandspokal ausgeschieden. Die Mannschaft von Trainer Marc Woller verlor ihre auf Sonntag vorverlegte Partie beim Landesligisten BSV Menden am Ende deutlich mit 1:4 (1:1).

Dabei begann alles nach Plan, denn Sefa Ayaz hatte den LSV bereits nach 13 Minuten in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich (24.) drehten die Sauerländer jedoch nach Wiederbeginn die Begegnung. Dem 2:1 (48.) folgte in der Schlussphase innerhalb von zwei Minuten ein Doppelschlag (84., 86.), wobei Lünens Noel Lahr ein Eigentor zum 1:3 unterlaufen war. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Gäste bereits in Unterzahl, nachdem Felix Rudolf in der 81. Minute die Rote Karte gesehen hatte.

Kreis logo neu jpegBis zum Monatsende haben die Vereine noch Zeit, ihre Erstrundenspiele im Fußball-Kreispokal der Männer durchzuführen. Doch bereits jetzt sind 24 der insgesamt 32 angesetzten Partien über die Bühne gegangen. Es gab viele torreiche Begegnungen und einige deutliche Siege, aber auch eine Reihe hauchdünner Entscheidungen.

Am engsten ging es im Nachbarschaftsduell des Dortmunder Ostens zwischen TuRa Asseln und dem TuS Neuasseln zu, das erst im Elfmeterschießen zugunsten der Platzherren entschieden wurde. Zweimal lagen die Asselner in der regulären Spielzeit vorne, zweimal schaffte Neuasseln den Ausgleich. Im Elfmeterschießen hingegen führten die Gäste zweimal, doch schließlich hatte die TuRa das glücklichere Ende für sich und zog mit 6:5 in die zweite Runde ein.

DFB PokalFrauenfußball-Regionalligist SpVg Berghofen darf weiterhin vom großen Los träumen. In ihrem ersten Hauptrundenspiel im DFB-Pokal setzte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Sulewski am Sonntag beim Bremer Regionalliga-Absteiger TuS Schwachhausen deutlich mit 5:1 (2:0) durch und erreichte damit in souveräner Manier die für den 7./8. September terminierte zweite Runde, in der dann auch die Bundesligisten in den Wettbewerb eingreifen.

"Wir haben unser Minimalziel erreicht", freute sich Thomas Sulewski nach dem am Ende ungefährdeten Erfolg in der Hansestadt, "jetzt nehmen wir, was wir kommen. Am liebsten wäre mir natürlich ein Heimspiel, gerne auch gegen einen prominenten Gegner."