Fußball Senioren

Frauen KreispokalAuf lediglich drei Partien reduzierte sich die erste Runde im Teamsport Philipp-Kreispokal der Frauen, nachdem der TuS Deusen und Ay Yildiz Derne auf die Austragung ihrer Spiele verzichtet hatten und die Mannschaft des TuS Holzen-Sommerberg vom Spielbetrieb zurückgezogen wurde. So erreichte der SV Westrich (gegen den TuS Deusen), der BV Lünen 05 (gegen Ay Yildiz Derne) und der BV Viktoria Kirchderne, dem der TuS Holzen-Sommerberg zugelost worden war, kampflos die zweite Runde.

In den verbliebenen drei Begegnungen gab es durchweg klare Siege. Mit dem Rekordergebnis von 10:0 (6:0) setzten sich die Sportfreunde Sölderholz beim TuS Kruckel durch. Dabei glänzte Rebecca Brockmeier mit sechs Treffern und einem Hattrick sowohl zu Beginn als auch zum Ende der Partie. Außerdem trafen Eva Maria Schürmann (3) und Jasmin König.

Kreis logo neu jpegAuftakt nach Maß für die beiden Dortmunder Vertreter im Westfalenpokal der Frauen: Sowohl Regionalligist SV Berghofen (9:1 beim Landesligisten FC Finnentrop) als auch Landesligist und Kreispokalsieger SG Lütgendortmund (2:0 bei Bezirksligist DJK GW Amelsbüren) zogen mit Auftaktsiegen ins Achtelfinale ein.

Eine Formsache war der deutliche Erfolg der Berghoferinnen in Finnentrop. Nach der frühen Führung durch Marie Grothe (5.) kamen die Sauerländerinnen zwar zum überraschenden Ausgleich (10.), doch nach dem zweiten Treffer von Marie Grothe (15.) lief für die Gäste dann alles nach Plan. Die weiteren Tore markierten Corinna Dubbel (26., 88., 89), Julia Gödecke (44., 85.) und Jennifer Kaleja (55.). Hinzu kam ein Eigentor von Finnentrop (63.).

Bereits nach zwei Minuten brachte Caroline Junge die SGL in Amelsbüren in Führung. Thamar Fischer markierte in der 59. Minute den Endstand. Damit hatte die Mannschaft von Trainer Bert Richert ebenfalls die Auftaktrunde überstanden.

kik kreispokalMit Ausnahme der auf den 29. August verlegten Partie zwischen dem VfR Kirchlinde und Ay Yildiz Derne ist die erste Runde im diesjährigen Wettbewerb um den kik-Kreispokal, in der die Kreisliga-Teams noch unter sich waren, abgeschlossen. Es gab einige hauchdünne Entscheidungen, aber auch zahlreiche deutliche Erfolge. Nicht weniger als fünf Mannschaften zogen sogar mit einem zweistelligen Erfolg in die nächste Runde ein.

Zu den großen Überraschungen der Auftakt-Runde zählen vor allem der 2:1-Erfolg des C-Ligisten Teutonia Lanstrop über A-Ligist VfB Lünen 08 sowie der hohe 7:2-Sieg von B-Ligist FC Wellinghofen beim A-Ligisten Urania Lütgendortmund.

krombacherOhne Chance war Fußball-Westfalenligist BSV Schüren in seinem Erstrundenspiel im Westfalenpokal beim Drittligisten Preußen Münster. Mit Trainer Dimitrios Kalpakidis in der Startelf verloren die Grün-Weißen gegen den ehemaligen Bundesligisten deutlich mit 0:7 (0:3).

Früh platzte der Traum von einer Sensation, denn bereits nach einer Viertelstunde lagen die favorisierten Gastgeber vor 1100 Zuschauern im Preußen-Stadion mit 2:0 vorne und gerieten danach nicht mehr in Gefahr.

In der zweiten Runde empfangen die Preußen am 5. September mit dem Oberligisten FC Brünninghausen einen weiteren Vertreter unseres Kreises. Auch der ASC 09 und der Lüner SV befinden sich noch im Wettbewerb. Der ASC 09 gastiert am 13. September bei Westfalenligist RSV Meinerzhagen (3:0-Sieger bei Westfalia Kinderhaus) und der Lüner SV empfängt am 19. September den Oberligisten Holzwickeder SC, der sich in der ersten Runde bei Rot-Weiß Lüdenscheid mit 4:1 durchgesetzt hatte. Anstoß zu den Spielen mit Beteiligung der Klubs aus unserem Kreis ist jeweils um 19.30 Uhr.

krombacherDortmunds Oberligisten FC Brünninghausen (10:0 bei Bezirksligist TuS Harpen) und ASC 09 (4:1 gegen den Regionalliga-Absteiger TuS Erndtebrück) haben die erste Hürde im Krombacher-Westfalenpokal souverän genommen. Auch Westfalenligist Lüner SV ist durch einen 3:2-Erfolg nach Verlängerung beim Landesligisten SV Brackel 06 in die zweite Runde eingezogen.

Mit dem zweistelligen Sieg bei den Bochumer Vorstädtern hatte die Mannschaft von Trainer Alen Terzic den Anfang gemacht. Der vierfache Torschütze Arif Et brach in der 25. Minute den Bann, bis zur Pause zog Brünninghausen dann schon entscheidend auf 6:0 davon. Neben Et trafen Patrick Sacher (2), Sebastian Schröder, Sahin Kösecik, Florian Gondrum und Sebastian Lötters. In der zwischen dem 28. August und dem 16. September durchgeführten zweiten Runde gastiert der FCB beim Sieger der Partie zwischen Drittligist Preußen Münster und Westfalenliga-Aufsteiger BSV Schüren. Diese Begegnung wird am 18. August (14.30 Uhr) in Münster angepfiffen.