Fußball Junioren
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/phocagallery/Fußball_mit_Schuh.png'

Trainerausbildung C-Lizenz

Die Trainerqualität bestimmt die Ausbildungsqualität!

 

Anforderungen an Juniorentrainer Innovative, praxisorientierte und aufeinander abgestimmte Konzepte und Strukturen sind die Basis für eine fundierte Talentsichtung und -förderung.

Geben Sie auch Ihren Vereinsmitgliedern, Trainern eine Chance, diese Trainerausbildung zu absolvieren, denn sie fördern nicht nur Ihren Trainer damit, sondern profitieren und fördern auch Ihre Kinder und Ihren Verein.

Die Trainerausbildung findet statt vom 05.09.2016 - 28.01.2017 auf der Sportanlage des SV Arminia Marten 08.

Anmeldungen können direkt unter http://www.flvw.de/fussball-aktuell.html   (Bitte hier die Lehrgangsnummer: 16-Z-02799 angeben) oder bei noch offenen Fragen, unserem fachkundigen Koordinator Talentsichtung / Talentförderung Andreas Bath kontaktieren.

Andreas Bath

Tel.: 0231 95 65 822

www.andreas-bath.de

Werte Sportkameraden,
Im Zusammenhang mit dem DFB-Pokalfinale ist vermehrt der Wunsch nach kostenfreien Spielverzicht an uns herangetragen worden. Um jedwede Beinflussung der Meisterschaft (Auf/Abstieg) in der Saisonendphase zu vermeiden haben der Kreisjugendausschuss und der Kreisfussballausschuss im Einvernehmen mi dem Kreisvorsitzenden am 09.05.2016 beschlossen am 21.und 22.05.2016 GRUNDSÄTZLICH keine SPIELVERZICHTE zu genehmigen. Etwaiges Nichtantreten wird mit einem Ordnungsgeld nach der RuVO belegt(Senioren 100 Euro Junioren nach Altersklasse). Wir erlauben uns den Hinweis, das es allen Vereinen freisteht die Spiele im Einvernehmen mit dem Gegner bereits in der Woche auszutragen. Wenn ein formeller Spielverlegungsantrag durch Fristablauf nicht mehr möglich ist bitte eine DFB-NET Postfach Mail an den zuständigen Staffelleiter.
Wir danken für euer Verständnis!
Volker Schneeloch
Stv. Kreisfussballausschuss
Walter Toetz
Kreisjugendauschuss

Veröffentlichung einiger Seminartermine zur Vereinsentwicklung, durch den Beauftragten

für „Qualifizierung / Vereinsentwicklung“ Hans Walter v. Oppenkowski.

Liebe Vereinsvertreter und Qualifizierungsinteressierte.
HEUTE gebe ich euch einen Überblick zu den 4 Seminaren die der FLVW Kreis Dortmund für euch in diesem Jahr noch veranstaltet.
Ich möchte euch darum bitten, dass ihr euch oder auch andere Interessierte eures Vereins zu diesen
Seminaren anmeldet.
Als Dateianhang habe ich beigefügt:
- Ein Anschreiben
- Die Übersicht zu den Seminaren
- Ein Anmeldeformular
Zur Entscheidungsunterstützung empfehle ich euch mal dieses Kurzvideo über YouTube aufzurufen.

Vielleicht werden die Zeichen der Zeit und die Notwendigkeit solcher Seminare wie ich sie euch anbiete dann deutlicher.
Ich freue mich auf eine rege Teilnahme,
euer Hans Walter.

Sehr geehrter Herr Goms,

wir freuen uns Ihnen mit dem heutigen Schreiben mitteilen zu können, dass Ihr Verein für leistungsorientierte Nachwuchsförderung vom Deutschen Fußball-Bund ausgezeichnet wird. Eine starke Nationalmannschaft ist ein wichtiges Aushängeschild und damit Werbeträger für eine Sportart.

Die erfolgreichen Entwicklungen der Nationalmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes sind auch auf eine engere Verzahnung in der Talentsichtung/-förderung zwischen den Vereinen, Kreisen und Verbänden mit dem DFB zurückzuführen. In den Amateurvereinen wird oftmals der so wichtige Grundstein für eine mögliche Karriere im Fußball gelegt. Da die Nationalspieler/innen nicht direkt im Trikot der Nationalmannschaft zur Welt kommen, bedarf es einiger Anstrengungen, um das ehrgeizige gemeinsame Ziel zu erreichen.

Der Deutsche Fußball-Bund hat ein Bonussystem entwickelt, das genau diesen Aspekt berücksichtigt.

Grundlage für die Berechnung ist der Einsatz der Nachwuchsspieler/innen in Junioren bzw. Juniorinnen-Nationalmannschaften des DFB. Die Bonusbeträge für die Amateurvereine berechnen sich nach der Dauer der Vereinszugehörigkeit (mindestens 24 Monate).

Ihr Verein hat wesentlich zur leistungsorientierten sportlichen Ausbildung des Spielers Gabriel Kyeremateng beigetragen und wird daher mit einem Betrag in Höhe von 1700,00 € belohnt.

Die Ehrung fand mit den Preisverleihungen „FLVW-Zukunftspreis 2015“ und „Bernd Feldhaus Engagementpreis“ am Samstag, 23. April 2016 im SportCentrum KamenKaiserau statt.

Die symbolische Scheckübergabe wurde am 30. April 2016 im Beisein von Vertretern der Jugendabteilung des TSC Eintracht Dortmund durch den VKJA-Dortmund auf der Sportanlage "An der Flora" durchgeführt.

Zu den Ruhrnachrichten-Kreispokalspielen haben sich nicht nur E- und D-Junioren-Mannschaften eingefunden, sondern auch eine sehr gute Wetterlage und alles zusammen hat zu einer guten Stimmung am Pokalspieltag beigetragen.

Die für den 05.05.2016 anstehenden Begegnungen sorgten für viel Nervenkitzel und bei allen Beteiligten Hochspannung pur. Eine von den Vereinen mobilisierte Fangemeinde sorgte für angemessenes Endspiel-Feeling, dieses wurde durch eine Jugendgerechte Endspiele-Ausrichtung durch die Jugendabteilung des ASC 09 Dortmund noch gesteigert. Ein nachahmenswertes Beispiel war das strikte Rauch- und Alkoholverbot auf der gesamten Jugendanlage.

Zur Eröffnung dieses Pokal-Event’ s lag der Ball bei den E-Junioren auf dem Punkt bereit. Mit der Begegnung TuS Eving-Lindenhorst - FC Merkur 07 wurden die Spiele um den 3. und 4. Platz angepfiffen. In einem torreichen Spiel hat der FC Merkur 07 mit einem 6:5 den 3. Platz und der TuS Eving Lindenhorst mit einer nicht minderen Leistung den 4. Platz belegt.

Weiter ging es zum Spiel um den 1. Platz, hier standen sich die Mannschaften TSC Eintracht Dortmund und Hombrucher SV gegenüber. Die Begegnung, die in allen Belangen die Bezeichnung ENDSPIEL tragen durfte, hat der TSC Eintracht Dortmund mit einem 4:1 gegen den Hombrucher SV für sich entschieden. Bei den E-Junioren belegte der Hombrucher SV den 2. Platz und TSC Eintracht feierte ausgiebig den Pokalsieg.

Was nicht unerwähnt bleiben darf, die diesjährigen Pokale sind wieder einmal durch unseren langjährigen Sponsor, die Ruhr Nachrichten, gestellt worden.

In der Reihe der Sponsoren ist für uns aber auch Philipp Teamsport als immer hilfreicher Gönner und Freund zu nennen und zu danken. Hier einmal mehr für die Medaillen wie im Berichtsbild zu sehen.

Bei den D-Junioren mussten ebenfalls vier Mannschaften - zu den Plätzen drei, vier und eins, zwei, - ihr Können unter Beweis stellen.