Home

Im Rahmen des vom Deutschen Fußball-Bund initiierten Pilotprojekts „Club 2024 / DFB Club- Berater“ sucht der FLVW voraussichtlich zum 01.07.2020 für den Modellkreis Dortmund einen


FLVW-Assistenten für Vereinsentwicklung (m/w/d)


in Teilzeit (19,25 Std./Woche) - zunächst befristet für ein Jahr. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie im Anhang.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Stellenausschreibung DO - final-1.pdf)Stellenausschreibung_Dortmund[ ]117 kB
Der Krisenstab der Stadt Dortmund hat soeben entschieden, auch die Dortmunder Turn- und Sporthallen sowie alle Außensportanlagen bis auf weiteres für den Trainingsbetrieb und die öffentliche Nutzung zu schließen. Dazu gehören auch die Helmut-Körnig-Halle und das Eissportzentrum.

Ausgenommen von dieser Regelung ist ausschließlich das Training von Sportlerinnen und Sportlern, die sich auf die Olympischen Spiele vorbereiten.
Hier bitte ich kurzfristig um eine Rückmeldung mit namentlicher Nennung der jeweiligen Kaderathleten und Athletinnen und der jeweiligen Trainingszeiten und -stätten. Auch ist der Nachweis des Qualifikationsstatus notwendig. Die Rückmeldungen bitte per email direkt an Andre Knoche (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Das Präsidium des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen (FLVW) hat heute (13.03.2020) entschieden, den Spielbetrieb bis einschließlich zum 19. April 2020 einzustellen. Dies betrifft die in der Zuständigkeit des FLVW liegenden Begegnungen der Männer-, Frauen- und Jugend-Spielklassen inklusive aller Futsal-Ligen (Kreisligen bis Oberliga Westfalen) sowie Aktivitäten der Jugend-Talentsichtung und -förderung. Maßnahmen der westfälischen Leichtathletik werden ebenfalls bis auf Weiteres abgesagt. Damit reagiert der Verband nach einer NRW-weiten Abstimmung mit den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) auf die aktuelle Entwicklung rund um den Coronavirus.

Franke Ryborz jiKreisAuf der Jahres-Versammlung der Dortmunder Leichtathletik-Vereine in der Gaststätte Muskelkater in Hombruch wurde offiziell bekannt, dass Sandra Pantlowsky beim Kreistag am 24. April als Vorsitzende des Kreis-Leichtathletik-Ausschusses aus privaten Gründen nicht mehr kandidieren wird.

Der Vorsitzende des westfälischen Verbands-Leichtathletik-Ausschusses, Bernhard Bußmann, verdeutlichte den Vertretern der Dortmunder Leichtathletik-Vereine die Konsequenzen, falls kein(e) Leichtathletik-Vorsitzende(r) bis zum 24. April in Dortmund gefunden wird. Die erste Möglichkeit würde darin bestehen, dass der zukünftige Kreisvorstand eine(n) Leichtathletik-Vorsitzende(n) bestimmt.

Kreis Leichtathletik Ausschuss 2

„2017 war für die Dortmunder Leichtathletik das erfolgreichste Jahr seit 22 Jahren.“ Diese erfreuliche Feststellung konnte Dortmunds Kreissportwart Sportwart Wolfgang Franke auf dem Kreis-Leichtathletik-Tag im Vereinsheim des BV Teutonia Lanstrop in Dortmund-Lanstrop machen. Mit zur letzt jährigen Erfolgsbilanz hat u.a. Gina Lückenkemper beigetragen, die bei den Weltmeisterschaften in London im 100m-Halbfinale den 41 Jahre alten Kreisrekord von Annegret Richter auf großartige 10,95 Sekunden verbesserte.

Die frühere LGO-Sprinterin, die seit Jahresbeginn das Trikot des TSV Bayer Leverkusen trägt, unterstrich am vergangenen Wochenende beim Indoor Meeting in der Helmut-Körnig-Halle mit ihrer neuen persönlichen Bestzeit von 7,11 Sekunden über 60m ihre große sportliche Klasse und ihre hohe Ausstrahlungskraft,  „die sich,“ so Wolfgang Franke, „2017 auch auf die gesamte Dortmunder Leichtathletik positiv ausgewirkt haben.“